Beiträge von stynx

    1. Wie verbindet man zwei Baugruppenträger miteinander? Ich habe zur Erweiterung des Grundsystems ein weiteres Gehäuse mit eigener Stromversorgung und weiteren nützlichen Modulen. Wie verbindet man die Busse

    Die DIN-41612 Verbinder gibt es auch zum krimpen für Flachbandkabel. Die Stromversorgung muss aber aus dem Kabel getrennt werden, sonst kann es -puff- machen.


    -Jonas

    Ach ja, den Proscreen kann man natürlich auch am TT betreiben. Heist ja schliesslich ProscreenTT

    Das hatte ich gehofft ;-)


    Super, dass du die ganzen Fischertechnik Zubehör Sachen noch hast. Vor allem das Handbuch ist schwer zu bekommen.

    Auch LuckyLogic ist ehr interessant. Ich freue mich, dass niemand vor mir zugeschlagen hat. Auf den Samstag auf der CC bin ich schon gespannt.


    -Jonas

    Ok, Leute ... ein paar Minuten vor der DoReCo kommt ihr mir hier mit solchen 'Änderungen'


    An PeterSieg gehen die beiden Systeme, die ich zur DoReCo mitgenommen habe (System 5 und ein Basisystem ohne Romkarte). Ich fahre selbst am Samstag zur CC und ich bin auch bis Sonntag auf der DoReCo in Anröchte... eventuell bin ich am Sonntag ab 15 oder 16 Uhr wieder in Kamen, mal sehen.


    -Jonas

    Ich werde den STE zunächst auf der CC2018 abholen. Mir geht es speziell um den 19" Monitor (nebst Grafikkarte) und die Fischertechnik Sachen. Wenn es dir nur um den STE an sich geht, kann ich dir das Gerät weiterreichen, sobald ich die anderen Sachen aus dem Paket herausgenommen habe. Ich maile dich dann an, falls Interesse besteht.


    -Jonas

    Aber gerne. Dann kann das hier zugemacht werden. Ich mache am Wochende trotzdem noch Fotos.


    Grüessli, Uli

    Ich bin gespannt :-)


    Mein Bruder ist eigentlich derjenige, der sich wirklich mit den Ataris und Fischertechnik auskennt. Leider war ihm sein Fischertechnik Interface kaputt gegangen, weshalb er kaum noch etwas damit gemacht hat. Besonders der 19" Monitor hat es ihm angetan und wir werden wohl einen ECL->VGA adapter bei Inventronik kaufen oder selber bauen um ein TFT zu betreiben.


    Hat jemand da eigentlich Erfahrung mit?


    -Jonas

    Hallo Jonas, ich stelle mich dafür gern zur Verfügung. Ich denke, das kann gleich vor Ort weiter verteilt werden. Wir haben auf der CC auch wieder eine Hardware-Tausch-Ecke und für die komplettsysteme auch die HW Verlosung, wenn Du es als "Vereinsspende" deklarieren möchtest.

    Vereinsmitglieder werden bei der Vergabe bevorzugt aber es ist keine Vereinsspende. Tatsächlich glaube ich, dass genug Geräte für alle Interessenten da sind. Letztlich ist es mir egal, solange ich keine der Geräte wieder mitnehmen muss ;-)

    -Jonas

    Da ich ja jetzt auch aus gegebenem Anlass zur CC fahre (nur 22.), bringe ich auch die MFA Computer mit. Da es aber doch _einige_ Geräte sind, müsste ich wissen, wo/ob/wie die Geräte abgestellt werden sollen. Es sind allesamt Geräte ohne weitere Kosten (zu verschenken) ein paar Geräte sind bereits vorsortiert und vergeben aber irgendwas um die 6 Geräte sind noch zu haben. Dazu kommen ebenfalls einige leere 19" MFA Gehäuse mit Netzteil (5V 12V -12V). Die Spannungsversorgung ist ECB-ähnlich und vom pinout leicht änderbar. Die Gehäuse sind also eher universell einsetzbar. Ein Ansprechpartner, der die 'Verwaltung' der frei verfügbaren Geräte übernimmt wäre toll.


    -Jonas

    Ich glaube, dass ich am Samstag dann doch zur CC komme (als Besucher). Das wird zwar ein bisschen krass mit 8h Autofahrt aber irgendwie hat der TT doch zu viel 'Anziehungskraft' :-P Da ich aber dann mit meinem eigenen Auto fahre, werde ich eventuell nicht alle MFA-Sachen mitnehmen können. ... mal sehen ;-)


    -Jonas

    Ich habe ja nun einige MFA Computer hier stehen. Teilweise konnte ich schon Absprachen treffen, um einige Geräte in der nächsten Zeit direkt zu übergeben. Ein Teil sollten aber wohl zur CC. Es müssen sicherlich nicht alle Sachen auf einmal transportiert werden (das ist für die Meisten wohl zu viel). Zudem habe ich mir einen Atari TT mit Monitor angelacht, der von der CC zu mir müsste.


    Ich wohne:

    Mittelstraße 44

    59174 Kamen


    Also

    MFA Konvolut: Kamen -> CC2018

    Atari TT + Monitor: CC2018 -> Kamen


    Das ist nur ein paar Kilometer vom Kamener Kreuz (A1-A2) entfernt.

    Im Umkreis von 100km würde ich auch zu jemandem fahren.


    Wer Platz und Lust hat, meldet sich bitte :-)


    -Jonas

    Ein großes Dankeschön auch von mir, auf jeden Fall an Jonas, aber auch an Peter für seine Großzügigkeit.

    Ich mache mir dann mal Gedanken, wie wir das am besten hinbekommen mit dem Transport :grübel:

    Für alle, die um Köln herum wohnen: ich werde am Donnerstag etwas früher von der Arbeit zurück fahren (zwischen 12:00 Uhr und 15:00 Uhr) und könnte mich irgendwo hinter der Leverkusener Brücke mit interessierten Treffen.


    Hier zum Beispiel:

    Burscheid P&R


    Alternativ können wir uns auch hier treffen Dienstag oder Donnerstag zwischen 7:00Uhr und 14:00Uhr :

    Lidl bei Chorweiler


    -Jonas

    Das BMOW Rommodul ist etwas dünner als das originale. Ich hatte damals etwas Lötzinn auf die pads des Moduls gelötet für einen besseren Kontakt. Das hat gut funktioniert. Verwende möglichst bleihaltiges Lot (40/60) dafür, da das nicht so auskristallisiert wie reines Zinnlot. Letztlich machen die Rom-Steckplätze im SE30 immer Probleme.


    -Jonas

    Uiii ... Einen Satz von den TI Pocket Guides könnte ich noch gut gebrauchen. :)

    geht klar, ich packe es zu deinem MFA.


    Super! Dann bringe bitte meins zum Samstag mit zur DoReCo. Dann hole ich es von dort ab.


    Ich würde sehr gerne noch eins davon:

    "5 Systeme haben keine RomKarte aber 2x8k Ramkarten"

    Noch dazu nehmen. Ich denke sonst wird der Andrang danach nicht so gross sein..

    Dann versuche ich mal das alles zusammen zu packen :-)


    Ich möchte folgende Bücher haben:


    A) Alle MFA Doku

    B) Die Siemens Datenbücher falls anderweitig keiner Interesse hat.

    Auch mehrfach oder nur ein Exemplar von jedem Buch?


    Ich bin kommendes WE auf der DoReCo und kann noch ein bisschen was einpacken.

    Was immer such 'übrig bleibt' geht zur CC, falls sich jemand findet das alles mitzunehmen.


    -Jonas

    stynx : ok. Supi! Siehst du evtl. eine Möglichkeit 'mein' System zur DoReCo am Samstag mitzunehmen (..Hmm.. denke dein Auto ist schon voll - oder..)?


    Ich würde dann dort hinkommen und es abholen.


    Gruss Peter

    Bei einem oder 2 Systemen ist das kein problem :-)


    Hier übrigens die restlichen Teile:

    2 Systeme sind mit Ram/Rom MAT vollständig.

    5 Systeme haben keine RomKarte aber 2 8k Ramkarten


    Hier ist die Doku (wenn gestapelt dann mehrfach vorhanden):


    Von den Tastaturen und Video-Karten sind genug da, keine Angst :-)

    Georg bekommt schon ein Komplettsystem.


    Ich werde trotzdem mal ein paar Systeme mit Basiskarten und Tastatur zusammenstellen...


    -Jonas

    Fritzefink: Doku

    Wie schwer? Soll ich die bei dir abholen kommen ?

    Wenn es nur die MFA spezifischen Sachen sind, dann sind das 4 Bücher. Wenn du aber auch Interesse an Allgemeinen Büchern über Transistoren, Fernseher usw hast, dann ist es eine Menge... Bilder mache ich jetzt gleich mal...


    @all: Ich mache das für den Verein (und somit die Mitglieder), da brauche ich keine Entschädigung :-)

    Euern dank ist mir Freude genug.


    -Jonas

    Vereinsmitglieder werden bevorzugt behandelt :-)


    Funkenzupfer: 1x Komplettsystem (mit Floppyinterface + Kasetteninterface) -> ganz rechts

    the_mad_recycler: 1x Komplettsystem (mit Floppyinterface + Kasetteninterface) -> 2. von rechts

    Toast_r: 1x Komplettsystem (mit Floppyinterface + Kasetteninterface) -> mitte

    Georg: 1x Komplettsystem (mit Kasetteninterface) -> 2. von links

    Peter Sieg: 1x Komplettsystem (mit Kasetteninterface) -> ganz links

    Thomas_R: 1x Komplettsystem -> noch nicht aufgebaut...


    Bei jedem Komplettsystem ist eine Busverlängerung + ein Fehlergeber (oder wie das heisst) vorhanden.


    Fritzefink: Doku

    Joe_IBM: Bus-Signalgeber + anzeige

    Toshi: 1x Leergehäuse + Bus-Signalanzeige

    Stynx: 2x Leergehäuse +Bus-Signalgeber + anzeige +8bit in + out

    rfka01: Kasetteninterface + Bus-Signalanzeige


    Die Kasetteninterface sind somit alle vergeben.

    Die Floppycontroller sind somit alle vergeben.

    Die Zeitgeber sind alle in den Komplettsystemen verbaut.

    Die EPROMer sind alle in den Komplettsystemen verbaut.



    wer will dieses Teil haben:



    Prima Sache.

    Sende mir bitte deine PayPal/BV per Konversation. An den 50€ möchte ich mich gerne beteiligen.


    Gruss Peter

    Ganz übersehen ...

    Dein Angebot hat mich sehr gefreut, trotzdem "muss" ich das ablehnen.

    Ich habe die 50€ für mein eigenes Gewissen gespendet (und mich fast schon schlecht gefühlt nur so wenig zu geben) :-P


    Bei diesen Aktionen freue ich mich ein Teil von so einer tollen Gemeinschaft zu sein :-D


    -Jonas

    Ich habe mal zusammengesucht:


    Funkenzupfer: 1x Komplettsystem (mit Floppyinterface)

    the_mad_recycler: 1x Komplettsystem (mit Floppyinterface)

    Toast_r: 1x Komplettsystem (mit Floppyinterface)

    Thomas_R: 1x Komplettsystem (mit Kasetteninterface)

    Peter Sieg: 1x Komplettsystem (mit Kasetteninterface)

    Fritzefink: Doku

    Joe_IBM: Bus-Signalgeber + anzeige

    Toshi: 1x Leergehäuse

    Stynx: 2x Leergehäuse +Bus-Signalgeber + anzeige +8bit in + out

    rfka01: Kasetteninterface + Bus-Signalanzeige


    ---------

    Das bedeutet aktuell:

    5 Komplettsysteme

    (EDIT: mein Vorschlag: jeweils 2 Gehäuse mit einer möglichst vollständigen Auswahl von Karten. Bei der Menge der Gehäuse ist das sicherlich kein Problem. Zudem sind es Ja erst 5 Leute, die ein Komplettsystem wollen.)

    3x Leergehäuse


    @fritz : Es sind komplett original Doku sowie haufenweise Bücher vorhanden.

    Ich würde die Sachen sogar verschicken, wenn du das digitalisieren willst.


    Wir müssten wohl einen dauerhaften Verwalter für die Sachen ernennen, damit man einen Ansprechpartner bei Bedarf hat ;-)

    Meldet sich jemand freiwillig?


    -Jonas

    Im Usenet stand, daß da mittlerweile noch weiteres Zubehör aufgetaucht ist. Vielleicht nochmal nachfragen, wenn's nicht zu weit weg war. Der Kontakt sollte ja da sein.

    Ich bin jetzt 2 mal gefahren inkl. Brückensperrung in Köln um 15:30Uhr. ... da kann nun jemand anderes das übernehmen, falls wirklich noch was aufgetaucht ist.


    Hinsichtlich verteilen der Sachen bin ich unschlüssig, wie das am besten realisiert werden soll.


    -Jonas

    Nachdem ich jetzt ein wenig gesichtet habe:


    12 Tastaturen

    4 Monitore

    16x Video/Tastatur Karte (inkl. 1x mit einem anderen Aufbau ... spätere Version?)

    17x CPU-Karte

    25x Ram/Rom (inkl. 1x DOS?)

    mehr als 15x Bus Signalgeber

    mehr als 15x Bus Signalanzeige

    mehr als 15x 8bit Eingang

    mehr als 15x 8bit Ausgang

    mehr als 10x 8255 basierende prog. Entwicklungskarte (dafür hat mal jemand einen CF-Adapter gebaut)

    5x 8251 basierende serielle Entwicklungskarte

    6x Kassetten Interface

    3x Floppy Interface

    6x analog Interface

    ein Haufen :-) bus-Verlängerungskarte zum Debuggen von Karten

    Visualisierung Ding (das senkrecht stehende Anzeige-Ding vom letzten Post) für Unterricht

    und andere Karten


    24x MFA Gehäuse


    Es sollten somit 12 komplette Geräte (mit jeweils 2x Ram/Rom) zusammenstellar sein.


    ...Fotos mache ich morgen.


    -Jonas

    Nun ja, Ich denke über dem ASIC sitzt eine Schnittstelle zur Wiederprogrammierung und gehe davon aus, dass kein teures, maskenprogrammiertes, nicht nachträglich änderbares IC wie beim ZIP-CHIP verwendet wurde.


    -Michael

    Der ASIC auf der ZIP GSX wurde definitiv in einer Fabrik speziell für ZIP Technologies produziert ud nicht nur umgelabelt. Tony Diaz hat eine komplette Palette von unverdauten ZIP GSX ASICs (die er aber nicht rausrückt :-( ). Seiner Aussage nach (ich hatte ihn dazu mal 2012 befragt) sind die ASICs speziell für ZIP Technologies Anfang der 90er produziert worden (90-92 in mehreren Chargen). Über den Hersteller der ASICs ist aber nichts bekannt, soweit ich weiß. Wenn du recht hättest, dann wäre das natürlich cool, weil man die defekten ZIP GSX noch eventuell retten könnte...


    -Jonas

    Möglicherweise unterliegen die programmierten Leiterbahnen im ASIC einem Alterungsprozess den man nicht aufhalten kann.:grübel:

    ich gehe davon aus, dass der "ASIC" ein Multichip Modul ist und ein eprom enthält. möglicherweise ist aber auch ein Teil des ASIC als eprom ausgelegt... jedenfalls gibt die ZIP GSX auch Fehlermeldungen mit Text aus, falls die Logik ein Problem erkennt. Der ASIC wird ähnlich wie bei dem ZIP-CHIP ein Gate-Array sein, das masken-"programmiert" wird. Die größten Gate-Arrays der späten 80er hatten >40000 Gatter... das Gate Array im ZIP-CHIP hatte irgendwas zwischen 60x60 und 80x80 Gatter (die waren aber nicht alle zugleich nutzbar). Bei der ZIP GSX wird das wohl deutlich mehr gewesen sein...


    Auch das Gate-Array im ZIP-CHIP geht mit der Zeit kaputt. besonders, wenn an einem Ausgang unerwartet 5V anliegt (Verpolung). Beim ZIP GSX ist mir bisher noch keine solche Problematik aufgefallen. Nur das Altern des ASIC scheint die Funktion irgendwann komplett still zu legen.


    Ich werde irgend wann nochmal an die Karte ran gehen. Aber, da ich auch eine TWGS bestellt habe, freue ich mich lieber darauf :-)


    -Jonas

    Ich kann niemandem empfehlen sich heutzutage noch eine ZIP GSX zu kaufen. Mittlerweile hat auch meine neue ZIP GSX den Geist aufgegeben. Ich hatte die Karte letztlich mit 10Mhz und 64k (ohne mods) verwendet. Heute vor ca. 2 Stunden ist sie dann ausgestiegen und will nicht mehr. Ich schätze der ASIC hat sich auch auf dieser Karte endgültig verabschiedet (die Karte lief ja schon nur mit dem alten 65816 ... das war wohl schon der 1. Hinweis). Da ich vermutet hatte, dass die Tantal-Kondensatoren durch gegangen sind, habe ich zunächst diese getauscht. Später habe ich noch die Rom-Sockel getauscht und letztlich alles nochmal nachgelötet... alles ohne Erfolg :-(


    Jetzt habe ich insgesamt 7 ZIP GSX im Besitz gehabt, von denen 5 irreparabel defekt waren*. Von den Transwarp GS habe ich 2 gehabt und eine ist defekt (die aber hin und wieder einen mucks von sich gibt).


    * (ich hatte eine Vereinbarung mit einem US Händler, der mir 6 defekte ZIP gesendet hat. 4 konnte ich retten und habe 2 funktionierende zurück gesendet. von den 4 zurückbehaltenen waren zunächst nur 2 defekt aber über die Zeit sind die restlichen 2 auch kaput gegangen)


    Also: Die TWGS ist wohl letztlich das bessere Produkt.


    Ich hoffe ja, dass UM auch noch an dem 'versprochenen' 64k Cache-Modul für die TWGS arbeitet :-)


    -Jonas