Beiträge von GMP

    Kurzes Update.

    Bin nun doch relativ günstig an einen Attenuator gekommen. Habe zwei davon bestellt (man weiß ja nie) und nun warte ich auf die Lieferung.


    Bisher liegt das Oszi komplett zerlegt und wartet auf sein Implantat:


     


     


    Wenn der 50 Ohm Widerstand das einzige Problem ist, lass es! Den brauchst du so gut wie nie.

    Und wenn doch, gibt es den auch als BNC Aufsteckteil.

    Ich gebe Dir ja Recht, aber ich kann es in dem Zustand nicht lassen. Geräte müssen bei mir immer volle Funktionalität haben,

    ansonsten wäre ich nicht zufrieden. :-)

    So, nun weiß ich mehr. Übrigens ein tolles Gerät.


    Beide Kanäle besitzen interne 1 MOhm/50 Ohm Abschlusswiderstände, wobei der 50 Ohm des ersten Kanals defekt ist.

    Hier messe ich 96 Ohm. Der Wert deckt sich auch mit dem, des zuletzt ausgestellten Prüfprotokolls der Wartungs-Firma von 2012.

    Also wieder eine Herausforderung für mich, das Oszi auf Vordermann zu bringen. Doch leider gestaltet sich das nicht so einfach.

    Denn.... die Abschlusswiderstände plus Umschalt-Relais befinden sich pro Kanal in einem hybriden Abschwächer (engl. Attenuator),

    welcher modular aufgebaut ist. Diesen kann man von der Hauptplatine zum Austausch abziehen (ist also steckbar).

    Die Widerstände im inneren werden schön von einer Vergussmasse umhüllt. Hier ist also erst mal Ende-Gelände.

    Nun werde ich mir wohl oder übel einen intakten Attenuator aus den USA kommen lassen. Kostenpunkt um die 100€ + Versand.

    Da das Messgerät Laborqualität hat und heutzutage immer noch für einen stattlichen Preis verkauft wird denke ich mal,

    das sich die Reparatur hier durchaus noch lohnt.

    Hallo zusammen,


    ich konnte von meinem Arbeitgeber heute dieses ausrangierte Schmuckstück ergattern:


    Ein Hewlett Packard 54522A

     


    Der Selbsttest verlief schon mal erfolgreich und doch klebt ein Infozettel am Gehäuse, das der erste von zwei Kanälen defekt sein soll.

    Die letzte Kalibrierung wurde 2015 durchgeführt.


    Kennt dieses Gerät vielleicht einer?


    In den nächsten Tagen werde ich es dann mal ausgiebiger testen.

    GMP bietet das sehr bewährte CHECK64 an

    Wo denn? G**gle leitet mich auf zig-Seiten lange Threads im Forum64...ohne jetzt alles gelesen zu haben, weiß ich weder Preis noch genauen Lieferumfang.

    Sehe das jetzt erst. Sorry.

    Es gibt hier eine nette Funktion, um eine Person auf einen Beitrag aufmerksam zu machen.

    Einfach ein @ + den Usernamen dahinter und schon wird derjenige informiert. :-)


    Ja, ich habe da was im Angebot und das sieht so aus:




    Mittlerweile werden alle Platinen mit höherwertigeren Goldkontakten geliefert. Das Bild ist also nicht mehr ganz so aktuell.


    Es handelt sich hierbei um einen Bausatz, der folgende Teile enthält:



    1. Platine Cartridge mit allen Kleinteilen + fertig gebranntem EPROM (27256)


    Der EPROM-Inhalt:


    A. ULTIMAX RAM CHECKER (Ultimax-Mode)

    B. C64 Dead Test ROM-Rev. 781220 (Ultimax-Mode)

    C. C64 Diagnostic ROM-Rev. 586220++

    D. C128 Diagnostic ROM-Rev. 789010


    Auf dem EPROM befindet sich ein Aufkleber, mit allen DIP-Schalterstellungen. Ist also alles selbsterklärend.


    2. 50 cm Flachbandkabel mit allen Crimp-Steckern, zum Anschluss für Controllports und Tape-Adapter an Cartridge. Fertig aufgebaut.

    3. Platine Tape Port Adapter mit allen Steckern, zum Anschluss an das Flachbandkabel. -> Durch die Crimp- und Stecklösung, entfällt das lästige Anlöten des Kabels an die Stecker.

    4. Platine Userport Dongle mit Userport-Stecker. Platine einfach an Stecker anlöten - fertig. Das lästige Brückenziehen entfällt somit auch.

    5. Platine Keyboard Dongle f. C64, C128 und C128D, mit allen Steckern.

    6. 2 x DIN-Stecker für Dongle IEC-Port (C64/C128).


    Die Aufbauanleitung und noch weitere wichtige Dokumente gibt es hier: serwonet.de/Retro/CHECK64/CHECK64_Manuals.zip


    Falls Interesse besteht, dann mich einfach mal anschreiben.

    Also auch von mir: Herzliche Glückwünsche zum Geburtstag, Thomas. Und Danke für Dein und Euer Engagement und Bemühen um die Kölner Retroszene. Wobei das ja inzwischen ziemliche große Kreise zieht
    Ich freue mich jedenfalls, Euch alle wieder zu sehen!

    Vielen Dank.
    Ja, das stimmt. Unser Event wird tatsächlich von Jahr zu Jahr immer größer, aber das ist ja auch gut so.
    Schön, dass Du auch wieder dabei bist. :)

    Werden die Tische wieder ähnlich plaziert sein?


    Dann hätten wir doch gern wieder Plätze nahe dem Buffet/Fenster -xD obwohl, ab wann ist Einlass/jemand da wg. Aufbau? Werde was zur Reparatur und zeigen mitbringen - Apple /// und TRS-80 Model 4p (für beide Geräte brauche ich Unterstützung und jemand der sich mit Logicschaltungen auskennt?)

    Im großen Saal werden wir die Tische wieder ähnlich platzieren und dort auch noch mehr Platz zur Verfügung haben,
    weil ja (wie beschrieben) der Reparaturbereich und auch das Buffet in einen separaten Raum wandert. Dort haben wir dann auch mehr Ruhe. :)


    Hast du/habt ihr zufällig noch eine Hotel-/Übernachtungsempfehlung in der Nähe des Veranstaltungsortes parat?

    Puuuhhh, gute Frage. Müsste ich mich dann erst einmal informieren. Ich melde mich. :)


    Ich gehe davon aus, dass wieder ein Flohmarkttisch vorhanden sein wird - ich habe einiges aussortiert.

    Ja, einen kleinen Flohmarkt wird es auf jeden Fall wieder geben.



    Zum 6. Mal öffnen wir in der „Ahl Poller Schull“ in Köln-Poll, die Türen zum Kölner-Retrotreff.


    Wir, dass sind Hardy, Thomas und Michele, haben es uns zur Aufgabe gemacht, die Retroszene nicht aussterben zu lassen und laden daher jeden ein,
    der sich für Hard- u. Software der 70er, 80er und 90er begeistern kann.


    Ab 11.00 Uhr kann bei Bierchen und leckerem Essen bis tief in die Nacht gefachsimpelt, gedaddelt und getauscht werden.


    Auch die Jagd nach der höchsten Punktzahl geht weiter. Wieder wird ein Highscore Wettbewerb > stilecht < an einem Arcade Automaten der 80er Jahre ausgetragen.
    Den Gewinnern winken tolle Preise.


    Und weil es beim letzten Mal, trotz größerem Raum mit Theke, immer noch so kuschelig war, wurde kurzerhand entschieden, noch einen zweiten Raum mit anzumieten.
    In diesem wird das Buffet und auch die Reparaturecke ausgelagert. Wir denken, das dies ein ganz sinnvoller Schritt ist.


    Wir freuen uns auf Euren Besuch!
    Alle weiteren Infos erhaltet ihr auf unsere Homepage unter http://koelner-retrotreff.de/

    ginge auch ein "komplettes" Gerät bzw. Unterbau ohne Bildschirm und ggfls. ohne Disks? ..natürlich relativ zum Tauschobjekt xD je besser, desto mehr gibts vom CBM


    Der Unterbau würde mir völlig reichen. Eigentlich nur das hintere Blech und das Netzteil. Dann wäre er wieder in einem (fast) neuwertigen Zustand.


    Edit: Ich hätte, glaub ich, noch ein feines Siemens Mobile Notebook da. Damals ein richtig teures Teil.

    hallo thomas,


    ist es das gerät, welches du am letzten samstag erwähnt hast?
    ich hoffe, du hast es für einen guten preis bekommen.

    Ja, genau das ist es. Habe es sogar noch ein wenig günstiger bekommen. War ein sehr netter Mensch. :)


    da es direkt am parallelport betrieben werden kann,
    hoffe ich, das ich mein gerät, auch zum laufen bekomme.

    Klar. Vielleicht können wir die Geräte ja mal miteinander vergleichen, um ein eigenes Netzteil dafür zu bauen. Denn dann benötigt man die extra Karte ja nicht mehr.


    Hallo Helmut,
    das schöne daran ist, dass ich den Brenner auch direkt mal am Notebook mit Parallelport betreiben kann. Das kann man mit dem ALL-03 halt nicht. :)

    So, die gestrige Ruhepause hat mir richtig gut getan.


    Wir hoffen, Ihr hattet alle Euren Spaß. Uns war es jedenfalls eine große Freude, so viele nette Leute mit einem gemeinsamen Hobby an einen Ort zu bringen.
    Und für's nächste Mal muss die Platzfrage nochmals neu überdacht werden. Trotz der fast doppelt so großen Räumlichkeit, platzte doch wieder alles aus den Nähten. Der Wahnsinn. :thumbsup:


    Bilder folgen.

    Hier noch eine Info zur Anfahrt und Parken.


    Ihr könnt mit eurem PKW auf den Schulhof fahren, um die Hardware auszuladen.
    Wichtig! Auf dem Schulhof darf nicht dauerhaft geparkt werden!


    Entweder ihr ergattert einen der wenigen Parkplätze vor dem Schulhof oder Ihr könnt auf dem benachbarten Parkplatz parken.
    Dieser ist 2 Min. Fussweg entfernt.