Beiträge von Schroeder

    Sehr schön!

    Ich mag es mehr wenn das Holz schwarz matt lackiert wird - aber das ist ja Geschmacksache..


    Peter

    Das greife ich auf, der nächste, also Los #2 von 12 bekommt eine schwarze Platte. Evtl. das Netzteil ebenfals in schwarz. Einige Netzteile sehen eh nicht mehr so hübsch aus.


    Dann noch die Laufwerkshalterungen aus Acrylglas, mal schauen ob ich das hinbekomme.

    Den zweiten darfst du mir dann signieren!


    Die komplette Liste "AT-Boards" wird in folgender Reihenfolge abgearbeitet. Die "?" werden noch durch meinen Fundus ersetzt. Mal schauen was da Zeitgeschichtlich passt.

    Los #1: Intel P1 233 MMX (PCI), Intergraph Intense 3D, Soundblaster Live, Seagate 1GB HDD

    Los #2: Intel 486DX2-66 (VLB), Miro Crystal 10S, Adaptec 2842, Soundblaster AWE 64 Gold, 500 MB HDD

    Los #3: AMD 486DX4-100 (PCI), ATI Mach, Maestro Soundkarte, WD HDD?

    Los #4: Cyrix Cx486 (VLB), Miro Crystal 8S, Soundblaster 16, Samsung HDD?

    Los #5: Intel 8088 Turbo XT (ISA), OAK VGA?, Seagate ST-225

    Los #6: Intel 286-10 (ISA), ? (Board noch tot), Soundblaster 2.0 CT1350B, Seagate ST-251

    Los #7: Intel 386SX-25 (ISA), ? (Akkuschaden), Soundblaster 2.0

    Los #8: Intel 386DX-33 + ULSI MathCo (ISA), ? (heftiger Akkuschaden), Soundblaster Pro, ?

    Los #9: Intel P1 166 (PCI), ?

    Los #10: Intel P1 66 (PCI), ?

    Los #11: AMD K6-II oder AMD K6-III (PCI), ?

    Los #12: Intel 486SX-25 (ISA), WDC Grafikkarte


    Damit wären dann 3 IKEA Detolf Vitrinen voller Anschauungsobjekte :anbet:


    Gruss,

    Peter

    Tach auch!


    Irgendwie hat es mich gestört, dass man die schöne Hardware im Rechner nur begrenzt sehen kann.

    Ich liebe die alten Computerladen Austellungen wo häufig Mainboards, Karten und Sonstiges in der Auslage lagen.


    Ich wollte daher einen offenen Rahmenaufbau der einen funktionstüchtigen NoName PC enthält. NoName aus dem einfachen Grunde keinen Spezial PC zu entfremden.

    Ein paar NoName Aufbauten habe ich auch in Standardgehäusen, der Rest erlaubg es mir dieses auch Präsentationsmässig aufzubauen.


    Der erste Prototyp ist ein P1 233MMX mit einer Intense 3D Grafikkarte nebst Soundblaster Live.


    Der Aufbau mit Holzsockel und abgeschrägter Front zur späteren Aufnahme eines Labels wird wohl so bleiben. Auch die Plexiglasscheibe. An den Schraubungen muss ich nachbessern.

    Die Schrauben zur Mainboardbefestigung sind zum Teil schon ok. Die Taster und LEDs folgen noch.

    Die Plexiglasscheibe war der grösste Aufwand. Im ganzen hat mich das ca. 8 Stunden Zeit gekostet.





    Konstruktive Tips sind Willkommen.


    Gruss,

    Peter

    Für jemanden der eine Wertanlage sucht sind solche Exoten sicher ein gefundenes Fressen. Natürlich auch für einen Sammler der schon immer alles von einer Marke haben wollte und den historischen Verlauf der Rechnerentwicklung darstellen möchte.

    Andererseits gibt es Exoten ab und an als echten Schnapper auf denen halt nicht Commodore oder Apple drauf steht und die von der Technik und Haptik wesentlich mehr geben. Übrigens ein Grund warum ich mich gerade hier tummle wo ganz besonders über den Tellerrand geschaut wird und für die Historie sinnvollere Hard- und Software gesammelt wird.


    Hier finden sich Rechner die noch nie ein Museum gesehen hat ...


    Schönen Tag Euch Allen!

    Peter

    Mahlzeit,


    mein Heimrechner hat sich dem Spieletrieb meines Neffen entsagt obwohl er doch noch so modern ist :motz: AMD X2 3400 ...2 GB RAM... Gestern erst gekauft ... :tüdeldü:


    Der Rest, Netzteil, Grafikkarte GT1030 und EVO860 SSD sollten wohl auch moderner können und da ich eine I5 und 8GB DDR3 RAM günstig bekommen könnte, fehlt dazu das Board.


    Also, hat jemand noch ein LGA1155 Board, gerne mit Z77 Chipsatz und möchte das veräußern? Ich würde im Bereich um die 50,- Euro investieren.


    Gruss,

    Peter

    Bin nicht so sicher wie gut deren Bild am TFT war. Erinnere mich da an unschöne Farbsäume bei gleichfarbigen Flächen.

    Gut mit der Kompatibilität ist das so eine Sache. Ich erinnere mich aber an alte ATI Wonder die auch sehr gut und

    kompatibel sind. Mein Tower AT hat eine Gemini-VC1 die von EGA über CGA zu MDA auch alles beherrscht. Die ist

    auch wirklich gut und vor allem hat sie überall ein tolles Bild. Schnell ist sie dafür leider nicht.

    Mit guten RAMDAC produzieren fast alle VGA Karten ein gutes Bild. Ich habe alte Karten die vom Design her sehr gleich sind, gleiche GPU und doch ein sehr unterschiedliches Bild liefern. Das beste Bild liefert bei mir eine alte 3Dfx Karte mit einem hochwertigen RAMDAC und dedizierten RGB Endstufen die auch vom Platinenlayout optimal geroutet sind.

    D.h. Alle sollten in der Einstellung Soundblaster Mono bei second reality ihren Dienst tun?

    Wie schaut es aus mit Karten ohne Jumper - PNP? Wie wird da Adr 220 irq 5 etc. eingestellt?


    Peter

    Über das hoffentlich beiliegende Setup Tool

    Oder um es am Extrem deutlich zu machen: Was nützt ein hohes Sofortkaufangebot bei einem Startpreis von 1€? Der erstbeste halbwegs Interessierte bietet den Euro, und der Sofortkauf fällt weg. Trotzdem sieht man solchen Unsinn häufig.

    Soooo dumm ist das gar nicht ... habe ich bei dem DEC Rainbow Angebot gesehen. Sofort kaufen 100 Euro, Startpreis 1 Euro. Da habe sofort ich zugegriffen bevor irgendwer einen Euro bietet. Zwei paralelle Angebote, VT und DECScope wollte ich eine Nacht darüber schlafen. Am anderen Morgen waren dann jeweils ein euro geboten. Die Teile haben dann locker die 400,- Euro gerissen, da war ich dann raus ...


    Also, bei mir erzeugt das Druck ;)


    Die vordere rechte Seite waren die Beinchen eingedrückt und verbogen. Ich bin soweit gekommen, dass das Board bei Druck auf das IC lief.

    Da wo die Lücke enstanden ist, habe ich die Beinchen nicht nach vorne bekommen. Zwei sind jetzt hochgebogen, das linke von der Lücke sitzt noch auf dem Lötpad daneben.


    Entweder bekomme ich das gefädelt oder ich finde jemanden der da einen Sockel setzt. Die Beinchen sind ja noch all dran.

    Oder ich akzeptiere, dass ich für diese Filigranität zu alt werde...ich brauche wohl kaum zu erwähnen wie klein das ist.

    Schnapp dir mal eine POST Diagnose Code Liste für dein BIOS (AMI, AWARD, PHOENIX, ...). Die Code-Liste wird vom BIOS oben nach unten durchgearbeitet. Schaue an welcher Position die Echtzeituhr bzw. das CMOS-RAM steht. Du wirst sehen, dass da ettliche Sachen davor sind. Das sind alles Codes, die vor dem RTC-Problem angezeigt werden müssen. Wenn es das nicht tut, ist es was anderes. Wenn es garnichts tut, dann ist der Prozessor nicht in der Lage, BIOS-Code auszuführen (oder er kann nicht nach 80h schreiben).

    Wie im Eingangsthema erwähnt, zeigt die einen Reset an. Keine Codes, das Board ist tot.

    Die Teile sind ~40 Jahre alt. OK, ich hätte das Bild direkt dranhängen sollen.

    Es haben sich bis jetzt fünf Leute gemeldet. Peter, Florian und Axel sind derzeit leider unter „ferner liefen“.


    Ach, mir persönlich ist das relativ egal. Ich hatte nur versucht mich früh zu melden, zumindest transparent als zweiter im Thema um die Chance zu wahren, dass die Geräte im Verein bleiben.

    Wenn einer im Verein nicht unter "ferner liefen" läuft, dann ist das doch ok.