Beiträge von vossi

    Die Informationen auf der Website sind übrigens falsch. Nicht Commodore int., sondern mos hat den Kim-1 1976 auf den Markt gebracht - so einen habe ich zum Glück bekommen ;)

    Erst als Commodore mos übernommen hat, haben sie Commodore mit auf das Board geschrieben.


    PS: Ich habe die Manuals leider auch nur in Englisch.

    EDIT: Ja sieht sch... aus. Das uralte Lochrasterboard hat selbst nach polieren kaum Lot angenommen...

    Einfach die Kupferseite mal mit Azeton abwischen - dann ist die Platine wie neu ;)

    Das sollte man eigentlich immer vor dem löten machen!

    So gerade mal getestet. Diese vier EPROMs habe ich im TL866 programmiert (Verify Ok, Rücklesen Ok).

    Das EPROM vom ST ist sogar mit 21V beschriftet, machte aber interessanterweise die meisten Probleme. Das musste ich als TMS2716 programmieren, damit es funktionierte.

    Erstaunlich. Das Hitachi ist mit 25V+-1V angegeben und die TMS mit 25V.

    Hast du mal mit dem Ossi gemessen wieviel Spannung wirklich rauskommt?

    Vielleicht gibt es auch eine Spannungsspitze beim zuschalten von VPP die das brennen begünstigt.

    Die Frage ist wie lange die Daten nun drinnen bleiben...

    Eigentlich ist mir das aber auch egal, da ich ja genug Brenner hab die 2716 und 2532 ordentlich brennen können ;)

    Die 2716 die ich hier so rumliegen habe (z.Bsp. TMS2716 oder TMS 2516) sind sind alle für 25V.

    Hast du denn mal gestest, ob die sich mit dem TL866 programmieren lassen? Klar, das ist ausserhalb der Spezifikation, aber das heisst ja nicht, dass es nicht funktioniert. :tüdeldü:


    Gerade die TMS sind nach meiner Erfahrung sehr genügsam.

    nein geht nicht, 21V sind zu wenig. Aber ich kann die ja mit dem Merlin oder dem Topmax programmieren ;)

    Es gibt exotische 2716, wie AM2716B (12,5V) oder NMC27C16B (14V) - aber die muss man erst mal bekommen!

    In der Software stehen auch TMS2716, M2716 (Thomson/Intel/ST) oder MBM2716 und die sind alle für 25V - aber der TL866 kann das ja gar nicht.

    Die 2716 die ich hier so rumliegen habe (z.Bsp. TMS2716 oder TMS 2516) sind sind alle für 25V.


    PS: Die einfachste Lösung sind halt AT28c16 - nur bei mir laufen sie halt nicht immer - warum auch immer...

    Hallo, ich suche für meinen Kollegen ein AT-Desktop-Gehäuse, damit er seinen 486DX2 endlich mal zusammenschrauben kann ;)

    Ein Netzteil hat er, aber wenn eins dabei ist, macht es auch nichts...

    GGf. hätte ich auch PC-Teile/Karten im Tausch oder halt gegen Geld.

    Bitte ein Foto per PN schicken...


    Christian

    Hi, der Topmax / 2 kann natürlich noch 2532 brennen und der läuft unter Windows XP auf jeden Fall.

    Der TL866 kann keine 2716, da die 25 V benötigen . Man kann 2816 damit brennen, allerdings laufen die nicht immer in alten CBMs als 2716 Ersatz.

    Der neue TL866 kann übrigens nur noch 18V - und damit fast gar keine alten Eproms mehr!!!

    Ich hab schon sehr viel aus den USA, Canada, Japan, China, Singapur bekommen.

    In Frankfurt ist das sehr unterschiedlich. Wenn man Glück hat liegt es da nur 2-3 Tage, manchmal auch zwei Wochen.

    Dann kann es sein, das es verzollt und durch DHL Express zugestellt wird. Die Einfuhrumsatzsteuer+DHL-Gebühr muss man dann bei Lieferung in bar an der Tür zahlen. Das geht aber nur wenn das ordentlich deklariert wurde (außen am Paket).

    Meistens wird es aber zum örtlichen Zollamt weiter geschickt und dort muss man zwei Stunden warten und es abholen und natürlich vorher zahlen.

    Man hat zwei Wochen Zeit das abzuholen, allerdings bei Briefen nur eine Woche! Und die Zeit läuft los, wenn sie den Benachrichtigungsbrief abgeschickt haben!!! Also hat man effektiv manchmal nur 4 Tage Zeit das abzuholen und sie haben aber auch nicht jeden Tag lange geöffnet!


    Ein Problem hatte ich bei einer Lieferung aus den USA, die nicht kommen wollte. Ich habe den ebay-Käuferschutz eingeschaltet und der Fall wurde geschlossen, da die Sendung ja zugestellt wurde - in FRANKFURT!!! - Zum Glück konnte ich das aber in D bei ebay noch richtig stellen.


    PS: Telefonieren mit DHL ist absolut sinnlos - das kostet nur Zeit und Nerven - am besten man hat Käuferschutz durch Paypal!

    Hallo,

    ich habe noch ein Netzteil + Gehäuse Teile eines 8580 über:

    Netzteil 225W (heller Schalter, etwas Rost) funktioniert!,

    Gehäuse -071 (innen rote Variante 1989), Disk-Rahmen, Harddisk-Rahmen, Füße

    RAM-Module 1MB mit den IBM-Alu-Chips! - einwandfrei

    2MB-RAM-Modul (defekt) - es werden nur 640kB erkannt

    ESDI-Adapter, ESDI 70MB Full-Size Festplatte - frisch formatiert - hat nur 2kB fehlerhafte Sektoren nach DOS 6.2 Format


    Ich würde gern tauschen gegen z. Bsp.: 8580 Mainboard, 8560 Mainboard, PS2-Floppys, XGA-2, ESDI-Festplatten (3.5 Zoll), CPU-Complex Typ 4 (für 9595)


    Christian

    Hallo,

    ich suche ein Commodore B128 / 610 Netzteil.

    Am liebsten wäre mir ein US-Netzteil, aber auch ein EU-Modell würde mir helfen.

    Es muss nicht unbedingt das Kabel mit dem 6-poligen Stecker dran sein.


    Ich würde tauschen gegen eine 610er Tastatur oder auch Geld.


    Christian

    PS: 2716 und 2732 habe ich reichlich - nur an 2532 mangelt es immer !

    Nach zwei erfolgreichen China-Bestellung bin ich eigentlich ganz gut eingedeckt.

    Aber trotzdem werde ich immer wieder schwach, wenn ich ein günstiges Angebot sehe.

    2532 kann man nie genug haben. 8-)

    Hast du denn mal einen Hinweis auf den erfolgreichen 2532 Kauf?

    War es Ali oder ebay?

    Ich hab auch schon über ebay mal gute gekauft - aber auch deutlich teurer...

    Das ist nicht richtig - Rockwell hat auch ein Gehäuse angeboten.

    Das war allerdings ohne integriertes Netzteil und aus billigem Material gefertigt.

    Links war ein kleines Winkelblech um den Resettaster zu betätigen - lustige Konstruktion ;)

    Das graue Rockwell-Gehäuse erkennt man an der kleinen Hutze für das Resetblech links.

    Nein, geht bei meinen nicht. ;(

    Welchen Hersteller hast du gewählt?


    Naja, immerhin habe ich für meine das Geld zurückbekommen.

    Die werde dann jetzt wohl endgültig in die Tonne kloppen.

    Ich hab einfach 2716 probiert - ich weiß nicht mehr genau was für ein Typ.

    Komisch war nur das sie geliefert wurden mit 0-$7FF = FF und $800-$FFF = 00.

    Nach dem UV-Löschen war alles FF, aber programmieren ließen sie sich nur als 2716 ?


    PS: 2716 und 2732 habe ich reichlich - nur an 2532 mangelt es immer !

    Hi, jetzt habe ich schon zum zweiten mal gefälschte TMS2532 aus China erhalten.

    Das sind wohl ganz andere Eproms, die nur neu beschriftet wurden.


    Beim Auslesen als 2532 ist die erste Hälfte mit FF und die zweite mit 00 gefüllt.

    Programmieren lassen sie sich nicht...


    Auf dem Anbieter-Foto waren auch alte TMS mit Hutze abgebildet!


    PS: Zum Glück gibts ja immer das Geld zurück ;)



    Auch hi,


    um diese Begrenzung nicht als Problem zu haben, könntest Du ein selbstdefiniertes Diskettenformat mit 77 Spuren nutzen, bspw. mit FDFORMAT oder DRIVER.SYS ...


    Edit: Also bspw. FDFORMAT A: /T:77 /N:12 (dann wird es etwas weniger als 1.2MB geben, aber eben mit der Sicherheit, nichts kaputtzuschreiben), eventuell aber nur mit Nutzung von FDREAD.

    Aber dann ist die Disk wohl nicht bootfähig?

    Hi, also ich konnte mit dem FDADAP aus den USA DS,DD 8 Inch Disks im TM848-2 auf 1,2MB formatieren.

    Die Disks lassen sich mit DOS booten, lesen und schreiben.

    Allerdings wird der Track 77 vier mal formatiert - also die Diskette besser nicht ganz voll schreiben ;)

    Der Adapter begrenzt auf 77 Tracks!


    PS: SS,DD habe ich noch nicht verwendet. Ich will ich noch ein Shugart SS und ein BASF DS Laufwerk testen - muss dafür aber noch die Stromversorgungsadapter löten - passende Stecker hab ich zum Glück noch bekommen (Mate-N-Lok industrial).


    Link: http://www.dbit.com/fdadap.html



    Übrigens kann man das Ding an J1 von 2 auf 4 MHz umschalten.

    Läuft bei mir ohne Probleme auch auf 4 MHz.

    An J2 kann man die Basisadresse für die Ports der Platine im CBM-Speicher umschalten.

    Danke für den Tip!

    Ich hab gleich mal einen Jumper gesetzt - und es läuft 1A auf 4 MHz.

    Das ist auch spürbar schneller!

    Die 32kB werden benötigt damit man die Software überhaupt erst mal laden kann.

    Das RAM/ROM Board benötige ich, da mein 3008 ja nur 8 kB hat!

    Die Platine ist für einen 3032, 4032 oder 8032 gedacht.

    Das Z80 Board hat 64kB eigenes RAM - sieht man gut auf dem Board-Foto.

    Das ist das Board.

    Es wird in den CPU-Sockel gesteckt und auf dem Board ist der 6502 und ein Z80.

    Die Stromversorgung wird ans Board gesteckt und geht von da zum Commodore Board.

    Hast Dein 3000er Basic 4 drin?

    Wie läuft denn das mit 40 Zeichen zusammen?

    Da gibt's doch vermutlich das eine oder andere, was nicht so recht passt, oder?

    Hi, ist das ganze normale Basic1 revised. Auf der Welte-Platine ist nur 32kB RAM aktiviert.

    In der Z-RAM Anleitung steht ja auch das es auf dem 3000, 4000 und 8000 läuft.

    Ich hab einfach eine 2031LP angeschlossen und mit load"*",8 geladen und gestartet - den Rest macht der Loader allein.

    Hallo,

    Ich hab die N.Welte-RAM/ROM-Platine fertig gelötet und sie in meinen 3008 zwischen den CPU-Sockel und das Madison Z-RAM gesteckt.

    Mit den 32kB RAM lädt CP/M mit 40 Zeichen auf dem 3000er ;)


    Christian



    Hi, ich hab zwei Vectrex. Eine ganz alte Variante und eine ganz neue ohne Brummen!

    Leider hab ich alle doppelten Spiele schon verkauft.


    Der Ein-Aus-Lautstärke Drehschalter ist regelmäßig hin.

    Den kann man vorsichtig zerlegen und reinigen - das hab ich schon bei vier Vectrex erfolgreich gemacht.

    Leider musst du dazu das Board ausbauen...


    Christian

    https://www.msx.org/wiki/images/9/9f/Covox.png


    Diese Version hier vom Covox klingt sehr Mies.
    Würde ich nicht bauen :)

    Ich hab die gängige Variante mit 10 und 20k Widerständen gebaut und verschiedene Kondensatoren getestet.

    ...aber der weiß ja nicht mal wie man Centronics schreibt ;)


    Ich hab übrigens auch Crystal Demo und Pinball Fantasy getestet - leider gibt es ja auch sonst nicht viel Spiele die Covox nutzen. Im Netz hab ich eine Liste gefunden, aber das sind überwiegend uninteressante Titel!

    Ich finde ja meinen Topmax parralleport super - den betreibe ich am Win XP Notebook.

    Der brennt so gut wie alles ohne Adapter und warnt auch bei falsch gesteckten Eproms oder schlechten Kontakten.

    Er kann sogar die PLS100N, GAL 26cv12 und div. Microcontroller.

    Außerdem teste ich damit div. verschiedene DRAMS und SRAMS.

    Meine ganzen TTLs und CMOS hab ich damit auch geprüft.

    Für die TTLs, die er nicht kennt, hab ich selbst Prüfmuster geschrieben!


    PS: Nur für die MCM68766 brauche ich noch meinen Merlin am Brotkasten ;)


    Christian