Beiträge von achimhb

    In der Tat ausgesprochen retro. Das Foto zeigt meinen einzigen PR-40 und ihm fehlt die gelochte Metallplatte an der Unterseite. Handbücher, Werbungen und Farbbänder+Papierrollen (originalverpackt) konnte ich schon erwerben.


    Ich kenne auch gleich mehrere Eigentümer in den USA. Aber das sind SwTPc Sammler und die trennen sich nur schwer von diesen Geräten. Leider hatte ich verpasst, die Drucker vor 2 Jahren für 200 Euro zu kaufen.

    Aloha! Das ging ja schnell.


    Gut, Ausleihen ist leider nicht im Sinne des Bekannten. Aber dennoch gut zu wissen.


    jdressen: Ja, es sind 3 verschiedene Systeme, die auf der Suchliste stehen.


    pmut: Vielleicht kann der Sammler sich mit mir in Verbindung setzen? Reden kann man über alles und vielleicht ist er an einem Tausch interessiert. Den einen oder anderen interessanten Computer kann ich anbieten.

    Momentan suche ich für ein Projekt dringend: Tektronix 4016 / 4116 und DEC LINC-8.

    Ein guter Freund und Sammler trat an mich heran und ich versuche dabei zu helfen. Sorry, über das Projekt kann ich nicht sprechen, aber die Maschinen werden von ihm wohl öffentlich ausgestellt.

    Vielleicht besitzt hier jemand solche Computer oder kennt jemand einen Besitzer? Bei der Tektronix sehe ich ganz gute Chancen, diese in Deutschland zu finden.


    Gruß

    Achim

    Danke für den Tipp, habe davon soeben durch Zufall erfahren und auch sofort hingeschrieben.


    Ich habe aber nur eine Disk Platter gesehen, kein RAMAC Laufwerk. Ansonsten bin ich in 24h im Flieger, falls die Jungs verkaufen und nicht lieber alles den Bach runtergehen lassen.


    Eine Katastrophe, wie die Sache "gelagert" sind und das jetzt eine Woche vor Feierabend per facebook etc. Hilfe gesucht wird. Das Problem wird ja seit Monaten bekannt sein.

    Schockierend alles. Und wahrscheinlich hat man sich alles von gutgläubigen Menschen schenken lassen nach dem Motto "in gute Hände".


    Nur etwas mehr Vorlauf und ich wäre hingeflogen (wie so viele andere auch) und hätte einen Großteil in einen Container gepackt.

    Sorry, das ist ein Messie-Lager.


    Ich war vor ein paar Wochen in einem vergleichbaren Lager (allerdings wesentlich kleiner). Ein unvorstellbares Dreckloch und nahezu alles verrottet, vergammelt usw. - ach ja, falls jemand ein paar Tausend alte Kondensatoren aus Großrechnern braucht. Der Eigentümer will im Herbst sein Lager räumen, was ich aber für eine Fantasievorstellung halte. Die Halle ist einsturzgefährdet und ein Dreckloch. Ein Teil ist schon zusammengestürzt.

    Er hat hunderte (!) Großrechner verschrottet, um an Gold zu kommen. Darunter auch IBM 360 Systeme.

    Sind die für irgendetwas gut? Also ich bin öfters in verschiedenen Uni's weltweit unterwegs... Wenn ich mal eine sehe.... Haben sie einen hohen Edelmetall Anteil oder ist das eher so eine"haben will" Sache?

    Ich würde mich freuen, wenn Du Platten oder überhaupt Big Iron findest und mir einen Tipp gibst. Platz ist vorhanden für eine Menge an Schwermetall und Festplatten. Einen weiteren Bryant 39" Eigentümer habe ich gefunden, aber auch er will sich nicht davon trennen. Zumindest momentan nicht.


    Wozu die gut sind? Nun ja, ich denke, dass hier viele Sammler unterwegs sind und wie ein Bild an der Wand, sind die Teile dazu da, sie sich anzusehen oder bei kompletten Platten ggf. mit Big Iron zu nutzen. Mir sind aber keine lauffähigen Bryant, CDC etc. bekannt.

    Ja, für mich schrecklich. Ich hatte den Künstler auch vor Jahren kontaktiert.

    Er hat aber nichts mehr. Und die Laufwerke, die er alle hatte, sind weggeworfen.

    Man stelle sich einen SL 350 aus den 60ern vor und der Knabe hätte sicher auch den Motor raus genommen und dann das Auto verschrottet.

    In ca. 2 Wochen ist die 31" bei mir. Dann kann ich ein Foto machen. Ist auch gut zu googlen. Sind CDC Platten.

    z.B. 31er und genauso sieht meine aus.

    Bryant 39": komplett. Eine kleine Scheibe.

    Die 24er muss ich noch selbst in einem Lager in den USA abholen. Liegt da aber schon und wartet auf mich.

    Meine sieht so aus: 24" und so sieht es komplett aus: RAMAC

    Eine RAMAC dürfte aber vielen alleine wegen des genialen IBM Werbevideos bekannt sein.

    Falls nicht, dann jetzt anschnallen, staunen, lachen: Searching San Jose

    Ich habe nach allen Platten ab 14" gefragt und kann daher nicht eine Liste aller je produzierten Platten nebst Preisen posten. Das sind ein paar hundert Modelle.

    Daher bitte ich um Angebote. Für eine Bryant 39" disk platter zahle ich zwischen 500 und 1000 Euro.

    Generell: Irgendwas zwischen kostenlos und 1000.

    Gesucht werden Festplatten und auch einzelne Scheiben größer 14 Zoll. Eine 24“ RAMAC und 31“ CDC habe ich endlich bekommen und momentan verhandle ich über eine 39“ Bryant. Eigentümer wollen sich i.d.R. nur ungerne von diesen Giganten trennen.

    14“ Festplatten suche ich allerdings auch noch. Besonders die "attraktiven Modelle". Jede Menge 14er, darunter zwei IBM 3380 habe ich, kann aber nicht genug bekommen.

    Eine 3380 mit komplett mit Laufwerksgehäuse wäre traumhaft.

    Suche einige sehr seltene Exemplare. Und ja, die üblichen Preise einiger Modelle sind mir leider bekannt. Private Käufe ziehe ich Auktionen vor.


    Sphere, Simon, Imlac PDS-1, Datapoint 2200, Intel Intellec, SRI-1000, JOLT, Simon, Sac State 8008, HP9100A, HP9830A, Compucolor, Scelbi, Mark-8 und das Heathkit EC-1.

    Alles aus den 70ern oder noch älter ist interessant.


    Und dann noch der Micral N. Von der Auktion in Frankreich 2017 wusste ich leider nichts. Sollte jemand den Kontakt zwischen einem Micral N Eigentümer und mir herstellen und ein Kauf zustande kommen, zahle ich eine Provision von 1.000 Euro. Falls der Eigentümer nicht verkaufen, sondern nur tauschen will, könnte ich eine funktionstüchtige Lisa 1 und mehr anbieten. Die Lisa 1 verkaufe ich generell nicht und tausche sie nur gegen besondere Computer.


    Bitte alles per persönlicher Mail an mich.

    Ich versuche es noch einmal. Vielleicht kennt jemand auch nur einen Besitzer und kann meine Anfrage weiterleiten?

    Gesucht wird ein PR-40 und je nach Zustand zahle ich auch angemessen. Einen SwTPc 6800 habe ich nunmehr (endlich) auch. Broschüre, Farbbänder und Papierrollen für den PR-40 ebenfalls.

    Ein Forumsmitglied hatte mir ein sehr schönes Exemplar angeboten, welches ich auch gekauft hätte, wenn er sich nur jemals wieder gemeldet hätte.

    Falls jemand am ersten Apple interessiert ist: Für 7 Monate ist mein Apple-1 (#14 in der Apple-1 Registry) in der Kunstausstellung in Karlsruhe vom 14 Juli 2018 bis 10 Februar 2019 zu sehen. www.zkm.de

    „Kunst in Bewegung. 100 Meisterwerke mit und durch Medien.“


    Alles wurde heute abgeholt. Ein paar aktuelle Bilder sind in der Apple-1 Registry www.Apple1Registry.com hinzugekommen. Weitere folgen. In der Ausstellung werden die Hauptplatine, der Kassettenadapter und die Tastatur im Holzgehäuse zu sehen sein.


    Der Apple-1 ist funktionstüchtig und unangetastet mit allen historisch wertvollen Ergänzungen, die der erste Besitzer 1976 hinzufügte. Auch wurde das Board nicht auf Hochglanz poliert. Oft werden diese Änderungen durch andere Änderungen des ersten Eigentümers leider entfernt. Diese Änderungen waren jedoch oft notwendig, wie hier. Der erste Besitzer hat Inverter ICs hinzugefügt, um eine Tastatur anzuschließen, die so nicht kompatibel war. Außerdem hat der Eigentümer 1976 zwei Sockel getauscht. Mit dem ersten Eigentümer habe ich eine rege Konversation und so konnte ich die Geschichte dieses Computers sehr gut festhalten.

    Ah, sorry. Ich dachte, das Foto wäre aus dem Dt. Museum, denn die haben auch eine Vitrine mit einem Replikat.


    Im Deutschen Museum ist der Copson Apple-1 (das ist ein Original) seit Nov. 2017 in der Ausstellung. Mikroellektronik, Empore.


    Falls jemand ein Detailfoto der Platine aus Prag hat, kann ich mit einiger Sicherheit auch anhand eines Fotos eine Menge erkennen, auch Replikas. Bisheriger Kenntnisstand ist jedenfalls, das Prag einen Nachbau hat.

    BTW ... hast du auch Apple-Computer ... :tüdeldü:;)

    Ja, einige Apple.

    Bei konkreten Angeboten einfach mal eine pm senden und mir mitteilen, wonach Du genau suchst. Bzgl. Apple sollte ich eigentlich mit so ziemlich allem dienen können.

    Ich kenne auch jemand, der einen Apple-1 gegen eine frühe Cray tauschte. Bei entsprechenden IBM Rechnern können wir auch über so etwas reden.

    Alle C65 haben erst nach der Pleite durch die "Finder" die Seriennummernaufkleber bekommen - so mein Kenntnisstand. Sprich kein C65 hatte einen Aufkleber im "Original". C65 gefunden, Aufkleber gefunden und diese genutzt, das ist die mir bekannte Story.

    Es war also definitiv jemand aus Deutschland. Habe axorp angeschrieben.

    Jemand hatte 1994 eine Rolle mit Blanko-Seriennummern aus der Fabrik mitgenommen und viele C65 damit ausgestattet. Ich suche für meinen C65 einen solchen Aufkleber. Hat jemand einen Tipp / Kontakt?

    Alle Arten von Festplatten sammle ich seit über 30 Jahren. Alles, das mindestens 14 Zoll hat, interessiert mich. Rigid Disks habe ich schon sehr viele und hier sind nur noch die Disks mit mind. 6 Platten interessant.

    Gesucht:


    IBM 36, IBM 38

    IBM 305, IBM 360, IBM 370, IBM 390

    IBM 610, IBM 650

    IBM 70x

    IBM 1240

    IBM 14xx

    IBM 1620

    IBM 7010

    IBM Airline Computer (wurden für Reservierungssysteme verwendet)


    Und die Königsklasse (Budget steht bereit):

    Deep Blue, SSEC, ASCC, Watson, Blue Gene, Sage


    Aber auch der "kleine" IBM 5100 steht auf der Liste. Bis zu 2 Stück.

    Hallo,


    bevor ich lange suche, frage ich doch lieber mal hier.

    Ich habe eine Programma 101 bei der alle Tasten klemmen. Das Gehäuse lässt sich auch nur ein wenig vorne hochklappen. Ein paar Millimeter. Dann klemmt es. Hat jemand Erfahrung, wo ich zuerst suchen soll?

    Dann eine 203: Gleiches Problem. Die Tastatur klemmt, aber nur die die alphanumerischen Tasten. Return, Tab, Leertaste funktionieren. Der Plastikdeckel ist recht lose, nur auf der rechten Seite ist er irgendwo fixiert. Auch hier die Frage, wie der Deckel geöffnet wird.


    Danke,

    Achim

    Hallo,


    wer sich für die Apple-1 Computer interessiert, ist herzlich eingeladen, die neue Registry zu besuchen. Alle Arbeiten sind abgeschlossen und der Wechsel hat problemlos funktioniert. Webseite


    Einige weitere Apple-1 folgen bald, wahrscheinlich in der ersten Aprilwoche. Ein paar Besitzer versuche ich zu überzeugen, dass ich die bislang unbekannten Geräte aufnehmen darf. Nicht einfach...

    Viele Besitzer und Museen werden zudem weiteres oder erstes Material liefern, es erfordert nur Geduld.


    Alle Änderungen/Ergänzungen werden seit einiger Zeit genau dokumentiert. Zahlreiche Infos und allgemeine Infos sind verfügbar. Auch ein interaktives Apple-1 Bild.

    Auf Twitter und Facbook kann man einheitlich mit @Apple1Registry der Registry folgen.


    In 2018 werde ich noch mind. 2 Auktionen ankündigen bzw. eine ist bereits angekündigt.


    Wer Infos hat, ist eingeladen, diese zu teilen. Zu den italienischen Apple-1 sind bald Infos+Bilder zu sehen.

    Für die beiden Schweizer Apple-1 mangelt es weiterhin an Infos. Nahezu alle Museen haben bisher geantwortet. Zu den zwei Schweizer Museen habe ich leider keinen Kontakt aufbauen können. Bei einem Apple-1 wird von vielen Leuten vermutet, dass es eine Replik ist - wie höchstwahrscheinlich die in Prag (von diesem angeblichen Apple-1 habe ich noch keine Bilder gesehen).

    Vielleicht hat jemand Infos? Oder noch besser Bilder. Bei Bildern bitte immer angeben, ob man der Rechteinhaber ist und ich die Bilder für die Registry verwenden darf. Ansonsten behandel ich alles vertraulich.


    Viel Spaß,

    Achim Baqué