Nintendo kündigt Mini-NES mit 30 vorinstallierten Spieleklassikern an

  • Und das ist richtig geiler Shice!


    Ich habe auch schon seit längerem ein Auge auf ein schönes NES geworfen, bin jedoch viel zu geizig die hohen Preise aus dem Netz dafür zu zahlen. Geht mir aber generell bei Elektronik Krempel so.


    Das Mini hat wohl die besten NES Games gleich mit an Bord und kommt mit HDMI Port, ich bin richtig heiß drauf :D

  • Da haben wir den Salat: die Mini-Konsole war so beliebt, dass sie nach nur 4 Stunden ausverkauft war.
    Und nun noch das: eine Email macht meine Vorfreude zunichte. Nintendo hat wegen des großen Ansturms Lieferengpässe. Lieferung auf unbestimmte Zeit verschoben.


    :(  :(  :( 



    Alle, die auch eine Vorbestellung gemacht haben, brauchen also gute Nerven.

  • Das ist wahr. Ich hab auch die Originalkonsole daheim. Leider würde die komplette Liste an enthaltenen Spielen aber im Original wirklich teuer. Bliebe als Alternative nur die Virtual Console von Wii oder WiiU. Das ist aber irgendwie nicht dasselbe. Mich hatte gerade die Idee gereizt, für relativ wenig Geld zumindest irgendwie dem Original nahe zu sein. Natürlich geht nichts über das Knarren des Originalspielschachts und das Gefühl der Module in der Hand.


    So muss ich mich solange am Originalgerät mit Super Mario Brothers 1 und Kid Ikarus begnügen und hoffen, dass die Bestellung nicht gecancelt wird.


    Für meine Konsolensammlung hätte ich das Teil aber schon gern.  :rolleyes: 

  • Das ist wahr. Ich hab auch die Originalkonsole daheim. Leider würde die komplette Liste an enthaltenen Spielen aber im Original wirklich teuer. Bliebe als Alternative nur die Virtual Console von Wii oder WiiU. Das ist aber irgendwie nicht dasselbe. Mich hatte gerade die Idee gereizt, für relativ wenig Geld zumindest irgendwie dem Original nahe zu sein. Natürlich geht nichts über das Knarren des Originalspielschachts und das Gefühl der Module in der Hand.


    So muss ich mich solange am Originalgerät mit Super Mario Brothers 1 und Kid Ikarus begnügen und hoffen, dass die Bestellung nicht gecancelt wird.


    https://www.everdrive.de/de/139-everdrive-n8-start-1.html


    Zitat

    Für meine Konsolensammlung hätte ich das Teil aber schon gern.  :rolleyes: 


    ... ich auch. Aber dann warte ich halt, bis die Konsole wieder verfügbar ist.

  • So ein Everdrive ist eine feine Sache. Ich hab auch schon mit so einem Teil geliebäugelt. Allerdings hab ich bei anderen Systemen (z.B. Dream Cast) gehört, dass die ISOs, die man so findet, oft stark geripped sind. Allerdings lag es dort an den dicht beschriebenen CDs und großen Datenmengen in seltsamem Spezialformat. Beim NES müsste man ohne rippen auskommen, oder? Lohnt sich da also eher als bei anderen Konsolen?


    Edit: Ich frage, weil Nintendo mit seinen Logoutchips, Regional Locks insgesamt, der unabhängig entwickelten Hardware und den eigenen Discformaten einem nicht immer das Leben einfach macht. Deshalb wollte ich wissen, ob ich mit dem Everdrive mit Überraschungen rechnen muss. Im Prinzip sind die Spiele so klein im Umfang, dass ich glauben würde, dass das eher easy ist. Bei Spielen, die es nur geripped gibt wäre der Qualitätsverlust ein echtes Argument gegen ein Everdrive

  • cobrakai : Was für ISO ? Die Binärdateien von den NES-Modulen sind keine "ISO"s, und die Images vom Famicom Disk System auch nicht. Mit ISOs werden üblicherweise CD oder DVD Images benannt, siehe https://de.wikipedia.org/wiki/ISO9660
    Und die Dreamcast Images hatten auch nicht wirklich das ISO9660 Format, wenn es auch Programme wie Discjuggler gab, die die CDs lesen und schreiben (!) konnten. Sega nannte das "GD-ROM".

    "Wäre das Pferd eine Katze gewesen, dann wäre es den Baum hochgeritten" --- Und schaut auch mal bei meinem Blog vorbei ...

  • Schon klar, dass das beim NES keine ISOs sein können. Mir ging es um unerwartete Probleme beim Nutzen von Spielen, die man auf Everdrives zieht insgesamt. Beim Dreamcast hab ich mich gerade unscharf ausgedrückt, gebe ich zu. Das Spezialformat der Dreamcastspiele ist wohl gerade der Grund für die Probleme beim Kopieren, weil man die dann auf normale Formate übertragen muss, was sie zu groß macht, um drauf zu passen. Eben deshalb sind die oft geripped. Das wären dann aber schon ISO- Formate, dachte ich. Starten würde ich die dann nach Einlegen einer Boot- CD, wie es die auch für die Importspiele gibt. Ob es Mods gibt, mit denen man dann auch Selbstgebranntes wieder abspielen kann, weiss ich grad nicht. (Bei der Playstation 1 ist das gar kein Problem, weder Mod noch ziehen und Brennen.)
    Das Sonderformat macht hier halt die Probleme, so dass man dann Qualitätseinbußen beim Transfer von den Originalen fest rechnen muss. Bei der Wii hat man es ja auch mit einem Spezialformat von Cds zu tun ebenso wie beim Gamecube, wo auch noch die Größe der CD als solcher anders ist.
    Meine Frage war: was war vor den Cd/Dvd- Zeiten? Gibt es da auch unerwartete Pferdefüße und Qualitätseinbußen, wenn ich mir jetzt Originale auf SD-Card und Everdrive packe? Nintendo hat immer eigene Medien genutzt und zahlreiche Schutzfunktionen eingebaut, z.B. die ärgerlichen Logoutchips, die man immer erst auslöten muss.
    War heute Morgen wohl auch noch nicht ganz wach  :tüdeldü: 
    GD Rom schau ich mir mal an, klingt interessant und kannte ich noch nicht. :thumbup: 
    Hoffentlich hab ich mich jetzt besser ausgedrückt, was die eigentliche Frage war. Mein Beispiel hat wohl verwirrend geklungen.


    P.S. Dass nur selbst kopierte Medien für den Eigengebrauch legal sind, deren Ursprungsmedium ich legal erworben habe, ist mir bewusst. Bevor mich hier noch jemand abmahnt. Mich interessiert in dem Fall einfach auch der technische Aspekt.

  • Nintendo ist jetzt schon bei der zweiten Retro-Mini-Konsole.


    Eben erhielt ich eine eMail vom conrad.de, jetzt will auch SEGA seinen Teil der Retrowelle abschöpfen...


    Limitierte Auflage: Zuerst bei Conrad erhältlich


    Sega Megadrive Flashback HD Retro Konsole


     

    • Inkl. 82 Spieleklassiker (Sonic, Golden Axe, Shinobi 3, Phantasy Star, Comix Zone uvm.)
    • Erstmalig mit HD-Bildauflösung (720p)
    • 2 kabellose Controller
    • Inkl. 3 Jahre Garantie


    Ausstattung


     icon_check.gif HDMI-Anschluss icon_check.gif Slot für Spielemodule (Original MegaDrive Cartridges) icon_check.gif Speicher-Funktion icon_check.gif Rewind-Funktion - ermöglicht das Zurückspulen um 7 Sekunden bei kritischen Spielsituationen icon_check.gif Grafisches Menüsystem mit Screenshots der Spiele icon_check.gif Einstellbare Schwierigkeitsstufen


    Der Spaß soll 111 Öcken kosten.


    Wenn man sich das Bild anschut, und verarbeitet hat, dass die Controller drahtlos sind, fragt man sich, was der 9-polige Joystickport an dem Gerät macht, der unter dem abgebildeten Controller hervorlugt.

  • Versteh garnicht, warum alle diese Birne mit Äpfeln von Nintendo vergleichen...:fp:


    Die NES und die SNES Mini sind echte Produkte von Nintento, unter eigener Regie heraus gebracht, die hier angeführte Sega Minikonsole ist ein LIZENZPRODUKT von ATGames. Ausserdem gabs die schon seit Jahren baugleich, ohne HDMI (also nur ein Upgrade, nix wirklich "Neues" :grübel:). Das ist das selbe wie die ATARI Flashbacks aus dem gleichen Hause: Irgend ein Mini embedded SoC mit Emulation drauf. Nur eben jetzt mit HDMI statt wie vorher mit Composite.


    Und zu den 9 pol. Anschlüssen: Da kann man originale Controller anschließen, oder wahlweise sicherlich nachgebaute, kabelgebundene aus den ATGames Accessoire Shop.

    So ist das bei den ATARIs, so wird das mit an Absolutheit grenzender Wahrscheinlichkeit auch bei diesen SEGAs sein.