Farbband für CBM 8028

  • Habe mich darüber gefreut, dass es ein Karbon-Band war (von wegen Eintrocknen und so...).

    Das sind aber 'Qume 12 Single Strike Black' Bänder. D.h. das Band kann nur einmal bedruckt werden, dann ist die Farbe an der Stelle verbraucht.

    Ausserdem sind die dünnen Plastikbänder anscheinend wirklich empfindlicher als Stoffbänder. Ich hatte noch alte Pelikan Karbonbänder für meine Juki 2020 Schreibmaschine. Die klebten nach 25 Jahren Lagerzeit zusammen.

  • Toast_r : In Dem Falle schließt Du wohl von Deiner Ansicht auf Andere, denn ich hatte eine klare und unmißverständliche Frage gestellt. Ein Verweis darauf das es sich um die in #27 erwähnten Bänder und den entsprechenden Anbieter handelt, wäre ausreichend gewesen wenn schon nicht Der Hinweis Qume Typ 80039-01

    kommt.


    Das Zeug war bis 8/78 haltbar und eine Lieferung besteht aus 12 Stück, dafür geht der Preis in Ordnung denke ich,

    auch wenn mal ein Band reißt. Das sollte freilich nicht bei Allen passieren.


    Gruß,


    Holm

  • Sehr geehrter Holm,

    der Beitrag von Toast_r war sehr sachlich und eigentlich ein guter Hinweis für einen 'Neuling'.


    Eine Reaktion wie:

    "Ja Christian, dann schreib Dir das mal hinter Deine Ohren, dann wirst Du mit mir keine Probleme haben." und "Du fährst aber mir an die Karre und wunderst Dich übers Echo.."


    ist darauf nicht nur vollkommen unangemessen, sondern auch sehr egozentrisch. Warum glauben Sie, dass überhaupt irgendjemand ein Problem mit Ihnen haben wird. Ich für meinen Teil werde Beiträge von Ihnen einfach ignorieren, besonders wenn Sie sich weiterhin so im Ton vergreifen und der Meinung sind, Mitforisten müssen für Sie springen.


    Mit einem gewissen Widerwillen

    Joshy

  • Zitat

    Ok, auch meine Beschwerde hätte "schaumgebremster" ausfallen können, sorry dafür an Eloy_Dorian

    Akzeptiert.


    Zurück zur Farbbandkassette. Ich habe das Band abgeschnitten und an die Fädelrolle geklebt (Das Gehäuse hat sich mittels hartem, flachem Plektrum gut aufhebeln lassen). Ich werde heute einen neuen Versuch starten. Wenn das Band wieder reisst, dann besorge ich mir ein Nylon-Endlosband 6mm x 12m und pfriemel das in die Kassette. Dabei werde ich die Transportrolle ggf. mit O-Ringen ausstatten müssen (Btw: Ölhaltige Stempelfarbe hat wie von Toshi bemerkt keinen Einfluss auf die Haltbarkeit dieser).

  • Trotzden Vorsicht beim Nachfärben von Bändern mit Stempelfarbe. Ich habe das mal bei einem NEC P6+ gemacht und das hat eigentlich auch funktioniert. Nach einen Standzeit war aber der Druckkopf hin. Der hatte sich mit eier Mischung aus Bandfasern, Staub und Farbe vollkommen zugesetzt und die Farbe ist anscheinend während der Standzeit ausgehärtet. Ich habe keine Ahnung, ob das an der Farbe lag oder ob ich was anderes falsch gemacht habe.

    Kannst Du die Kassetten nicht mit anderen fabrikneuen Bändern befüllen?

  • Sehr geehrter Holm,

    der Beitrag von Toast_r war sehr sachlich und eigentlich ein guter Hinweis für einen 'Neuling'.


    Ja..genau. ..und uneigentlich?

    Nur bin ich kein Neuling wie wir weiter vorn schon mal feststellten und ich lasse mich auch

    weder durch die Forensoftware noch durch Deine Meinung zu einem machen.


    Eine Reaktion wie:

    "Ja Christian, dann schreib Dir das mal hinter Deine Ohren, dann wirst Du mit mir keine Probleme haben." und "Du fährst aber mir an die Karre und wunderst Dich übers Echo.."


    ist darauf nicht nur vollkommen unangemessen, sondern auch sehr egozentrisch.


    ..ja, ich bin bereits mein ganzen Leben Egozentriker. Leute deren sachlicher Gehalt in Postings im Vergleich zu deren Umfang eher in Grenzen hält reißen mich nicht wirklich vom Sessel und das bleibt auch so.


    Warum glauben Sie, dass überhaupt irgendjemand ein Problem mit Ihnen haben wird. Ich für meinen Teil werde Beiträge von Ihnen einfach ignorieren, besonders wenn Sie sich weiterhin so im Ton vergreifen und der Meinung sind, Mitforisten müssen für Sie springen.


    Mit einem gewissen Widerwillen

    Joshy

    ..was sagt den Dein Therapeut zu Deinem Problem? Ist das in Deiner Familie bereits früher aufgetreten?

    Meinst Du das mir ein sehr großer Schaden entstehen wird wenn Du meine Beiträge hier ignorierst?

    Worin unterscheidet sich der Schaden im Vergleich zu "besonders ignorierten Beiträgen"?

    Such Dir bitte jemanden Anderen den Du vollpflaumen kannst, ich bin zu alt dafür.


    ..noch Jemand ohne Fahrschein?

    Schmeißt mich doch wieder raus wenn es Euch zu bunt wird, ich werds ganz sicher überleben ..oder aber wir

    beruhigen uns mal wieder und gehen zur Tagesordnung über.


    Gruß,


    Holm

  • Trotzden Vorsich beim Nachfärben von Bändern mit Stempelfarbe. Ich habe das mal bei einem NEC P6+ gemacht und das hat eigentlich auch funktioniert. Nach einen Standzeit war aber der Druckkopf hin. Der hatte sich mit eier Mischung aus Bandfasern, Staub und Farbe vollkommen zugesetzt und die Farbe ist anscheinend während der Standzeit ausgehärtet. Ich habe keine Ahnung, ob das an der Farbe lag oder ob ich was anderes falsch gemacht habe.

    Kannst Du die Kassetten nicht mit anderen fabrikneuen Bändern befüllen?

    Ja.. auf jeden Fall.



    Im konkreten Fall wirds zwar nicht so gefährlich sein da das Typenrad hier eher unempfindlich gegen ein derartiges "Festgammeln" sein wird und der Hammer a) demontierbar und b) im Vergleich zu Nadeln eines Druckkopfes eher robust ist.


    In einem meiner Firmenstempel löst sich geenwärtig das Pad mit der Farbe (eine art Schaumstoff) auf, ist nun über

    10 Jahre im Stempel und auswechselbar.

    Ich werde deshalb mit dem Teil mal hier in das Fachgeschäft gehen das die Druckmatritze gefertigt und da eingebaut hat..und mich bei dieser Gelegenheit mal dahingehend schlau machen lassen was für die Druckerfarbbänder zum nachfärben in Frage kommen würde und ob die das auftreiben können.

    Ich habe hier noch ein Fläschchen wasserbasierte Stempelfarbe in Blau..habe aber bisher widerstehen können die

    originale Nylon-Farbbandkassette des SD1152 damit nachfärben zu wollen.



    Ich werde nachfragen und das Ergebnis hier bekannt geben..


    Gruß,


    Holm

  • Bei den Nadeldruckern wird empfohlen, eine ölbasierte Stempelfarbe zu verwenden, damit die Nadeln nicht im Druckkopf durch rosten festgammeln, wie es bei wasserbasierter Farbe passieren kann. Ich kann mir vorstellen, daß je nach Öl auch ölbasierte Stempelfarbe zwar nicht austrocknen, aber verharzen kann, was auch zum Blockieren der Nadeln führen kann. Ich habe schon einige festgegammelte / verharzte Druckwerke gangbar gemacht (Reinigen mit Kriechöl, IPA, Wärme etc). Demnach gehe ich davonaus, daß dies auch bei Farbbändern mit Farbe ab Werk passieren kann. Ich stimme holm zu, daß diese Fehler bei einem Typenraddruckwerk eher nicht vorkommen können und daß es hier wahrscheinlich von untergeordneter Bedeutung ist, welche Stempelfarbe man nimmt. Vermutlich trocknet die ölhlaltige Farbe langsamer aus und ist auch hier besser geeignet.


    Weiterhin muß ich aber auch joshy und Toast_r beipflichten und an einen freundschaftlichen Umgang miteinander appellieren. Dampf besser beim joggen im Wald ablassen und nicht in einem technischen Forum. Unsachliche, persönlich und verletzende Kommentare finde ich hier unangebracht. Wir sind hier um Spaß am Hobby zu haben und nicht um uns hier anzupflaumen.

  • Kannst Du die Kassetten nicht mit anderen fabrikneuen Bändern befüllen?

    Das werde ich, wenn ich mal passenden Ersatz finde. Ich benötige halt ein Nylonband mit 6mm Breite und mind. 10m Länge.

    Habe mal bei einem Freund von mir nachgefragt, der betreibt einen Handel mit Toner, Tinte und Farbbändern in der Schweiz.

    Er hat sich aber noch nicht bei mir gemeldet.


    Ich habe schon einige festgegammelte / verharzte Druckwerke gangbar gemacht (Reinigen mit Kriechöl, IPA, Wärme etc).

    Das ist auch meine Erfahrung Kriechöl auf den Druckkopf und mittel Fön den Kopf vorsichtig erwärmen. Ggf. von vorne mit weicher Bürste reinigen. Und: wiederholen, wiederholen, wiederholen ... aber es lohnt sich.

  • Blockieren der Nadeln

    So ist mein Epson RX-80 einen unrühmlichen Tod gestorben... Zwei Nadeln sind beim ersten Probedruck zwar raus, aber nicht wieder rein. Die Nadeln haben sich dadurch im Farbband verhakt, und sind dann beim Wagenrücklauf abgebrochen. Und zwei fehlende Nadeln verbessern das Druckbild nicht gerade...

    Nachdem ich zwei Jahre lang keinen Ersatzdruckkopf und keine Ersatznadeln finden konnte, hab ich das Gerät dann schweren Herzens der Entsorgung zugeführt. Nur die serielle Schnittstellenkarte habe ich noch. Falls die jemand gebrauchen kann, hier liegt sie nur rum...

  • So, Zwischenbericht: Das Carbonband ist wieder gerissen:argh:. Habe jetzt 2 Farbbänder 8mm x 14m (Citizen 120d) bestellt (lt. CBM 8028 Handbuch können 8mm und 13mm verwendet werden) und werde versuchen das Band in die Carbonkassette einzubauen.


    Ich berichte weiter.

  • So, jetzt mein Bericht:

    Ich habe von KMP Nylonbänder für den Citizen 120D gekauft, die sind etwas höher und 1 Meter länger.


    Zuerst habe ich die KMP-Kassette und die QUME-Kassette mittels hartem, flachem Plektrum geöffnet:



    Das alte, verklebte Carbonband fliegt in den Müll, ebenso die Spulen und die Folien.

  • Dann das Band aus der KMP-Kassette entfernen und grob in die QUME-Kassette Fädeln. Im Bild ist das Band am Fädelstift falsch gefädelt - es muss um die Rolle herum.


    Wenn der Fädelstift zu glatt ist, kann man mittels kleiner O-Ringe die Reibung erhöhen (war bei mir nicht notwendig):


    Wenn das Band in die Kassette richtig gefädelt ist (nur ein wenig Band sollte innerhalb der Kassette sein), den Deckel vorsichtig aufstecken.


  • Jetzt kommt die Tüdelarbeit :alt: - dass Band vorsichtig in die Kassette spulen. Dazu habe ich einen Bit-Adapter für den Akkuschrauber mir Kreuzschlitz verwendet - bitte keinesfalls das Band mit dem Akkuschrauber versuchen reinzufädeln. Es kann passieren:


    - der Fädelstift verformt sich durch die Wärme

    - das Band verheddert sich im Fädelstift.


    Geduldig :crazy: von Hand eindrehen und damit sich das Band gut und locker in der Kassette verteilt immer wieder einmal die Kassette mit der schmalen Kante auf den Tisch klopfen und fädeln und klopfen und fädeln und und und....:argh:




    Danach ggf. das Band aus der Öffnung ohne Fädelstift ziehen, um zu sehen, ob das Band locker gleitet.


    Viele Späße und viel Geduld beim nachmachen. Ach ja, eine Garantie für den Erfolg gebe ich natürlich nicht :stupid:

  • Hi,

    ich hab mir für meinen 8028 auch das rot/schwarze Robotron-Farbband gekauft - passt perfekt.

    Laut Anleitung hab ich das Distanzstück unter dem FB umgedreht, da ich vorher 8mm Band hatte.


    Wenn ich den Testdruck starte mit Print on und Form Feed gedrückt halten beim Einschalten, druckt meiner aber nicht das testmuster sondern die ROM-Version und blinkt anschließend 2 mal. Der Drucker läuft aber sonst problemlos ???

  • unter dem FB

    Farbband?

    Ja, unter dem FB=Farbband ist ein schwarzes Plastikabstandsstück auf das Metall geklemmt. Das soll man bei 8mm nach oben und bei 13mm nach unten drehen.

    Im Handbuch steht übrigens auch das die Farbbänder vom Typ Qume sind.

  • Ich habe jetzt die QUME (12 Stck.) in den USA gekauft. Sind halt Singlestrike-Bänder. Ich gehe davon aus, dass die verklebt sind und deshalb abreißen. Dann kann ich zumindest die Gehäuse mit Nylonbändern bestücken.


    BTW: es gibt verschiedene Kassettentypen auch bei QUME-Bändern

  • Hi,

    ich hab mir für meinen 8028 auch das rot/schwarze Robotron-Farbband gekauft - passt perfekt.

    Laut Anleitung hab ich das Distanzstück unter dem FB umgedreht, da ich vorher 8mm Band hatte.


    Wenn ich den Testdruck starte mit Print on und Form Feed gedrückt halten beim Einschalten, druckt meiner aber nicht das testmuster sondern die ROM-Version und blinkt anschließend 2 mal. Der Drucker läuft aber sonst problemlos ???

    Hast Du A3-Papier eingespannt. Meiner meckert beim Selbstest, wenn ich A4-Papier eingespannt habe und der Druckwagen das rechte Ende erreicht.


    Wo hast Du denn das Band erworben? Kassette oder Rolle?