Plotter Siemens C1604

  • Mein Plotter, den ich von Marno auf der CC bekam, will nicht so recht. Nach dem Anschalten fährt der Arm an die Position der Stiftleiste, versucht einen Stift zu nehmen, scheitert und fährt dann zurück an die äußerste Position und bleibt dann mit blinkenden Lichtern stehen. Ich habe mal die Seitenteile abgebaut und einen Blick ins Innere geworfen. Dabei sind mir 4 Regler aufgefallen. Könnten diese Regler die Endpunkte der Armbewegunbg steuern? Oder eher ein Abgleich für die verschiedenen Betriebsspannungen? Blind probieren will ich nicht - vielleicht kennt sich jemand damit aus. Wenn ich übrigens die Stifthalterung abmontiere, fährt der Plotter die Stiftpositionen an und versucht einen Stift aufzunehmen. Scheinbar sitzt die Stiftleiste nicht ganz an der richtigen Position - es ist aber nichts verbogen und es gibt nur eine Möglichkeit, die Leiste zu montieren (keine Langlöcher oder sonstige Justage). Die Betriebsanleitung habe ich - der Plotter versteht kein HPGL sondern eigene Steuercodes. Ein Servicemanual wäre hilfreich. Eigentlich ein schön kleiner und kompakter Plotter, aber er tut's halt nicht. Ähnlich dem HP 7475A hat er einen integrierten Selbsttest, der aber nicht startet, vielleicht weil der Kopf merkt, wenn er keinen Stift hat. Ich habe auch schon versucht, den Stift direkt in den Kopf einzusetzen - geht, hat aber den gleichen Effekt. Er fährt wieder zuerst die Stiftleiste an, die er nicht genau trifft. Die genaue Bezeichnung ist "7KC 1604" von Siemens.

  • Gewöhnlich fahren solche Geräte bei der Initialisierung erstmal alles in eine definierte Position. Meistens wird diese durch (Gabel) Lichtschranken festgestellt. Alles andere wird dann relativ zu dieser Grundposition angefahren.

    Könnte also sein, daß da was dejustiert ist.