WORDSTAR, komisch...

  • Hallo, ich habe ein spezielles Wordstar 3.31 für meine Olivetti ETV 300. Das habe ich eben auf eine ETV 300 Diskette geschrieben und dort mal gestartet. Sieht aber reichlich seltsam aus... Kann mir das jemand erklären? Wir können uns das auch auf der Classic Computing gemeinsam ansehen.

  • Da stimmt die Terminal-Anpassung nicht, Du siehst die Terminal-Steuerzeichen, aber der Bildschirm wird nicht richtig formatiert.

    NCR DMV/Olivetti M20/ITT 3030/DEC Rainbow 100/Siemens PC-D/OlyPeople/MFA 8085/TA Alphatronic

  • Ja, richtig erkannt. Aber du siehst sicher auch den Text "Olivetti ETV 300". Nun, das ist genau die Maschine, auf der ich das gestartet habe...? Wie kann sowas sein?


    Kann man eigentlich anhand des Graficcontrollers eines CP/M-Systems rausbekommen, was für eine Terminal-Emulation da läuft? Verbaut ist ein Texas Instruments TMS9937NL mit 4 KB SRAM und ein CRT8021.



    http://www.bitsavers.org/compo…_StandardMicrosystems.pdf (crt8021 ab Seite 273)

    Zum TMS9937NL habe ich noch kein Datenblatt gefunden, nur dass ein Tandberg TDV2324 den auch als Videocontroller verwendete.

  • Hast Du INSTALL.COM/WINSTALL.COM auf der Diskette? Damit kannst Du unter der gleichen "Überschrift" das ganze Ding umkonfigurieren. Dann steht immer noch Olivetti ETV 300 drüber, aber das Terminal passt nicht.

    NCR DMV/Olivetti M20/ITT 3030/DEC Rainbow 100/Siemens PC-D/OlyPeople/MFA 8085/TA Alphatronic

  • Ja, richtig erkannt. Aber du siehst sicher auch den Text "Olivetti ETV 300". Nun, das ist genau die Maschine, auf der ich das gestartet habe...? Wie kann sowas sein?

    Nun, wie die Kollegen schon geschrieben haben, gehört zu einem "normalen" Wordstar ein Installationsprogramm. Mit dem kannst Du entweder ein vordefinierte Terminal auswählen oder für jede Funktion die entsprechenden Steuerzeichen definieren und das unter einem beliebigen Namen ablegen.

    Wenn oben "Olivetti ETV 300" drüber steht müssen also nicht zwangsläufig korrekte Steuersequenzen konfiguriert sein.


    Wenn Du aber etwas halbwegs offizielles für diese Maschine hast, dazu (im Original) ohne das Installationsprogramm, sollten die Steuercodes zum Rechner passen. Dann stellt sich mir die Frage, ob der Rechner evtl. verschiedene Terminalsteuerungen "kann", und zufällig auf die falsche eingestellt ist. Etwa so wie der IBM-PC durch Nachladen von ANSI.SYS ebenfalls seine Eigenschaften verändern kann.

  • Die Idee mit den verschiedenen Terminalsteuerungen hatte ich auch schon, habe meine Dateien zur ETV durchgesehen, aber nichts gefunden, was sowas sein könnte. Das einzige was namensmäßig in die Richtung ging, war tty.com, aber das ist ein Terminalprogramm.


    Immerhin, was ich gefunden habe, sind zwei Tools um DIsketten zu formatieren, das ist auch was wert...