Akku für Compaq ProLinea 3/25zs

  • Hi !


    Ich versuche gerade, einen Compaq ProLinea 3/25zs wieder in Betrieb zu nehmen ... den Rost am Netzteilgehäuse hab ich inzwischen ziemlich beseitigt, jetzt ist der -natürlich- tote Akku dran. Der ist zum Glück in einem separaten Kästchen ( Rayovac No. 840, Alkaline 4,5 V ) und auch nicht ausgelaufen - und man kann den sogar noch kaufen :


    https://www.amazon.com/4-5V-Al…attery-Pack/dp/B000PCCBMS


    Aber soooo viel ist mir das nu doch nicht wert ...


    Kann man da auch ne x-beliebige Batterie mit 4,5 Volt dranhängen ? Oder sogar nen Akku ? Schön wäre ja ne möglichst kleine Batterie, die in das Original-Batteriegehäuse passt ...


    MFG


    Cartouce

  • Irgendwas auslaufsicheres mit 3-6V halt. Akku ist keine gute Idee, da diese Tiefentladung meist gar nicht gut finden und mit Siff belohnen. Wenn da 'ne Alkalibatterie drin war/ist, wird da auch keine Ladeschaltung drin sein.

    Früher hab ich einfach eine Taschenlampen-Flachbatterie an das Anschlusskabel drangelötet. Aber die bekommt man ja mittlerweile auch fast nicht mehr.

    Meist nehme ich da heutzutage 2xCR2032 in Reihe, das ist bei frischen Batterien zwar mit 6,4V hart an der Grenze, die meisten Uhrenchips vertragen aber laut Datenblatt bis zu 7V Batteriespannung. Im Einzelfall einfach mal nach dem Datenblatt des Uhrenchips googlen.

  • Schön wäre ja ne möglichst kleine Batterie, die in das Original-Batteriegehäuse passt ...


    Guck mal bei conrad.de . Die habe allerlei Akkus und Batterien in Spezialbauformen (lang-dünn, kurz-dick etc.) mit und ohne Lötfahnen und in allen erdenklichen Spannungen. Könnte durchaus sein, daß sich da was Passendes findet. Suchbegriff wäre z.B. "Emmerich" oder "Tadiran".