PC Mainboards

  • Ich habe noch ein paar PC-Mainboards über:


    1.: ASUS TX97-X Rev 2.05

    ATX

    Pentium MMX 200 MHZ

    CPU Kühler

    32 MB SDRAM


    2.: ASUS P2B Rev. 1.02

    ATX

    Celeron 333 MHz (66 MHz FSB, 128KB L2)

    CPU Kühler

    32 MB SDRAM


    3.: Gigabyte GA586TX Rev. 3.04

    AT (AT oder ATX Netzteil verwendbar)

    Pentium MMX 200 MHz

    CPU Kühler

    32 MB SDRAM (SDRAM DIMMs und 72 Pin SIMMS können gemischt verwendet werden)


    Alle drei Boards haben soeben einen Funktionstest erfolgreich absolviert und sind in gutem Zustand.

    Da sie mit Knopfzellenhalter ausgestattet sind gibt es bei den Boards keine Probleme mit Dallas-Chip oder Akkulauge.


    Preisvorstellung: Je Board mit beschriebener Ausstattung (CPU + RAM) 30 Euro ohne Versand.


    Ich habe erstmal die CPUs draufgelassen, mit denen die Board hier gelagert waren, habe aber noch ein bißchen Auswahl, falls was anderes besser passt.

    RAM-Ausstattung kann ebenfalls angepasst werden, da habe ich noch einiges da.


    Sollten sich mehrere Interessenten melden, behalte ich mir die Entscheidung vor, wer den Zuschlag erhält.


    Und natürlich, wie immer: Privatverkauf ohne Gewährleistung/Rücknahme.

  • Hallo,


    wenn keiner HIER schreit: ich wäre an dem zweiten Board (ASUS P2B) interessiert.


    Ich möchte es zum Aufbau eines PCs mit ISA HP-IB Karten zur Messgerätesteuerung mit Windows 98 und MS-DOS verwenden. Ich habe schon einen ähnlichen 200 MHz Pentium MMX Rechner und möchte gerne noch einen etwas schnelleren haben.

    Am liebsten wäre es mir, 64 MB RAM zu haben, damit Win98 auch mit mehreren Programmen und DOS Fenstern gut läuft. Vielleicht findet sich noch ein 32 oder 64MB Riegel?

    Dazu suche ich noch eine einfache 2D PCI-Grafikkarte, möglichst ohne Lüfter (oder eine einfache 3D, muss aber nicht sein).


    Martin

  • Ich möchte es zum Aufbau eines PCs mit ISA HP-IB Karten zur Messgerätesteuerung mit Windows 98 und MS-DOS verwenden. Ich habe schon einen ähnlichen 200 MHz Pentium MMX Rechner und möchte gerne noch einen etwas schnelleren haben.

    Hi !

    Funktioniert das mit dem HP-IB auf dem 200-MHz-Rechner brauchbar ? Ich hatte da Schwierigkeiten und irgendjemand hier im Forum schrieb, für das HP-Drive bräuchte man einen schnelleren Rechner ... ? Oder ist das genau der Grund, warum du den schnelleren möchtest ?


    MFG


    Cartouce

  • ich wäre an dem zweiten Board (ASUS P2B) interessiert.

    Am liebsten wäre es mir, 64 MB RAM zu haben, damit Win98 auch mit mehreren Programmen und DOS Fenstern gut läuft. Vielleicht findet sich noch ein 32 oder 64MB Riegel?

    Dazu suche ich noch eine einfache 2D PCI-Grafikkarte, möglichst ohne Lüfter (oder eine einfache 3D, muss aber nicht sein).


    Martin

    Hallo Martin,

    gerne. :)

    Wenn Du möchtest geht auch mehr Speicher, das Board kann laut Manual bis zu 768MB (3 x 256 MB).

    DIMMs habe ich noch ausreichend in allen Größen hier.

    PCI-Grafikkarten habe ich auch noch diverse hier, auf dem Board geht aber auch AGP.

    Da habe ich auch noch ein paar da.

  • Oha! Mit 768 MB als Extended oder Expanded Memory unter DOS könnte ich schon eine recht große Lotus 123 Tabelle aufmachen, aber ich denke 64 MB würden mir schon reichen.


    Obwohl: ich habe gerade nachgeforscht und gelesen, dass unter XP doch noch ISA Karten unterstützt werden und dann wären vielleicht 128 MB Speicher doch besser. Ich könnte dann eine XP Installation versuchen und nur wenn es nicht geht auf Windows 98 zurückfallen.


    Bei der Grafikkarte wäre mir wichtig, dass es Treiber für Windows 98 (und nun auch XP) gibt (und eventuell auch für NT 4.0 gibt). Also sollte es nichts allzu exotisches sein. Mir reicht eigentlich eine Textdarstellung mit bis zu 1240 x 1240 oder 1024 x 1024 Pixeln unter Windows. mehr brauche ich da nicht. AGP wäre natürlich noch besser das hatte ich nicht gesehen weil ich zuerst das erste ASUS Board wegen de 4 ISA Slots im Auge hatte), dann bleiben die PCI Slots erst mal frei. 3D Grafik brauche ich eigentlich nicht auf diesem Rechner, lieber eine einfache Karte mit schwachem Lüfter oder ohne.


    Also:

    Schau mal was Du hast und was Du für

    + Motherboard ASUS P2B

    + 128 MB (1 oder 2 Riegel) RAM

    + AGP Karte (wenn ich weiß welche Du hast, kann ich mal nach Treibern suchen)

    + eventuell zwei IDE/ATA Platten 50-160+ GB

    + Versand

    haben müsstest.


    Gehäuse mit Netzteil und Festplatten würde ich mir dann noch besorgen oder mal schauen was ich noch habe. Disketten- und CD-ROM-Laufwerk, Tastatur und Maus müsste ich noch haben.


    Danke und Grüße,

    Martin

  • Hallo Cartouce,


    wir sollten diese Faden nicht kapern...aber dennoch eine Antwort.


    Mit dem Rechner möchte ich kein HPDRIVE verwenden. Dazu habe ich inzwischen zwei 1 GHz HP ThinClients (für je 10€) umgebaut.

    Weitere Bilder davon sind unter https://groups.io/g/hpseries80/album?id=10518 zu finden.

    Das erfordert allerdings, die Karte außenbords zu befestigen - es gibt auch andere ThinClients die innen mehr Platz haben.

    Im Augenblick bastele ich mir noch eine Arduino-basierte "Kabel-Fernbedienung" zum Listen und Wechseln von Disketten-Images. Das Ganze funktioniert dann ohne Tastatur und Bildschirm nur mit einem kleinen Kästchen mit 3 Knöpfen und einem 20x4 LCD Testdisplay über die serielle Schnittstelle. Funktioniert schon und die Hauptarbeit ist jetzt noch, das alles in ein kleines Gehäuse zu verfrachten.


    Ich hatte hier schon mal geschrieben, dass ich mit 200 MHz die HPDRIVE Emulation nicht zuverlässig zum laufen bekommen habe. Eventuell geht es mit den 333MHz - bei 200 MHz hatte ich gefühlt 95% Erfolg, aber 5 zerschossene Schreibvorgänge von 100 sind halt schon ärgerlich, wenn man gerade die Mutter aller BASIC Programme schreibt.


    Deshalb würde ich den 333MHz Rechner z.B. mit HPBASIC eher zum Ansteuern von Messgeräten verwenden - das geht auch mit langsamen Rechnern gut. Außerdem wollte ich mal ein kleinen Home-BBS aufsetzen mit 2 Modems und einer Telefonanlage. Dann könnte der Rechner den BBS Server spielen und womöglich via HP-IB gemessene Wetter-Messwerte liefern. Internet für Arme sozusagen.


    Martin

  • Hallo Martin,

    ich habe gewisse Zweifel, daß Windows XP mit 128 MB RAM Spaß macht ... um es mal äußerst diplomatisch auszudrücken. :tüdeldü:

    Wenn ich Windows XP installiere nehme ich immer ein SP3 intergrated Installationsmedium, denn XP SP3 ist für so manches Mindestanforderung.
    Da ist dann allerdings mit 128 MB RAM bestimmt kein Staat zu machen.

    Kurzum: Für XP würde ich ganz klar die maximal RAM-Ausbaustufe bevorzugen.


    Und was die restliche Hardware angeht: Ich kann Dir aus dem Board auch gerne einen kompletten Rechner machen.

    Eigentlich habe ich von allem, was Du erwähnt hast, mehr als ich brauchen kann. :)

  • Hallo

    Okay, das mit Windows XP ist nicht so relevant - ich sollte mich auf Windows 98 und DOS beschränken. Für XP habe ich schon andere Rechner und mit 333MHZ ist das wahrscheinlich tatsächlich kein Spaß, egal wie viel RAM. Meine XP Rechner haben in der Regel wenigstens 1 GHz.

    Mir ging es ja vor allem um eine Plattform für ISA Karten, die kann ich unter DOS/Win98 am besten ansprechen, wenn nötig auch direkt.


    Also bleiben wir bei dem "Klassiker" und lassen XP außen vor. Dann sollten 128 MB RAM gut für meine bescheidenen Zwecke reichen.


    Also: Liste wie oben und schau mal, ob Du noch ein passendes Netzteil dazu hast. Ich glaube ich habe nur ein neueres hier liegen.


    Ich kann mir immer noch einen 25€ Rechner für Gehäuse und Kleinteile vor Ort oder in E-Bay kaufen nur der hat dann heutzutage keine ISA Slots und vermutlich auch keine IDE Platten und das war eigentlich mein Hauptinteresse.


    Mach doch mal einen Vorschlag mit den Teilen die Du verfügbar hast und was das kosten soll. Insgesamt wollte ich so bei 50-70€ für die Mainframe herauskommen. Am besten per PM/Konversation, damit das hier nicht ausufert.


    Martin