• Wenn er damit nicht klar kommt, sag nochmal Bescheid

    (das verlinkte TRM ist ein wenig eigenwillig und manche Seiten fehlen, gerade bei den Listen). Die BIlder oben kann man leider auch nicht anzeigen.


    Prinzipiell gehör(t)en die Schaltpläne tatsächlich dazu, die waren hintendran in Plastikfolien mit abgeheftet.

  • Hallo


    also das Problem besteht darin das er nun eine Teileliste hat die ja im TRM vorhanden ist

    aber eben kein Schaltplan für das 700er Board hat .


    Er kann also die Teile auf der Liste dem Board nicht zuordnen und auf dem Board sind nicht alle Teile gekenzeichnet.

    Gerade die Kondensatoren im Bild 3 können wohl nicht identifiziert werden.

    Also schön wäre ein Schaltplan des Risc PC 700.



    Gruß

    Thomas

  • Ja dann ... suchen ! Gibt's bestimmt irgendwo schön versteckt.


    Damit es nicht so kompliziert wird, hier mal der relevante Ausschnitt vom RTC Teil.


       


    Die Qualität, nun ja ... aber hoffentlich erkennbar.


    Die beiden Anschlüsse rechts gehen direkt an den IOMD und zwar

    I2cd - an Pin 42

    I2cc - an Pin 43

    und sind der I2C Bus mit (d)aten und (c)lock Leitung.

    Der Abzweig in Bild 1 ganz rechts führt den Bus außerdem auf den ExpansionBus also auf die Backplane.



    Und zu der Modifikation findet sich folgendes auf der Seitenleiste des Plans



    Das Ganze gilt für das Erstausgabe-Board 0197-000.

  • So der gute hat sich nochmal gemeldet und wohl selbst einen Schaltplan 0197,000 gefunden.

    Er war nur einwenig irritiert weil auf dem Plan Medusa steht .

    Dies ist aberwohl nur der Tiltel des Projektes oder ?


    Nun müssen wir noch noch Wissen ob der Schaltplan dem 700er bzw. TRM zugehört.

    Was hat der 600er für eine Schlatplannummer ?


    Gruß

    Thomas

  • Was meinst Du mit "Schaltplannummer" ?


    Es steht anscheinend immer die Board-Nummer unten rechts - hier die 0197-000 - was die Erstausgabe ist. Was das "/C" bedeutet, drittes Bild, kann ich z.B. schon nicht sagen.

    Ich vermute, daß es zumindest für die neue Boardrevision ( die 1208-000 ) dann auch eine angepaßte Version der Schaltpläne gab.


    "Medusa" ist das Gesamtprojekt "RiscPC".

    Quasi die firmeninterne Bezeichnung.


    Wäre aber sicher auch ein ziemlich cooler Markenname gewesen. Griffig, angriffslustig, klassisch, passend zum Archimedes (irgendwie) und auch ein wenig "außerweltlich".



    Hier gibt es - off topic - noch ein spannendes Hörspiel zu diesem Namen.

  • Hallo ThoralfAsmussen


    Also der Schaltplan mit Kennzeichnung Medusa ist im Netz eigentlich leicht zufinden.

    Aber als Name gebe ich Dir recht hätte er gut in der Acornschiene gepasst , besser jedenfalls als RiscPC.


    Aber wahrscheinlich hätte es Probleme gegeben mit dem Copyright gegeben, ich meine zu dieser Zeit gab es von Medusa Computer

    verschiedene Ataris, Hades etc.


    Aber ob er sich mehr Verkauft hätte ist wohl fraglich.


    Gruß

    Thomas

      

  • Ok


    so wie es aussieht gibt es für den RPC 700 kein Schaltplan.

    Kennt den jemand diese Kondensatoren bzw. deren Bezeichnung ???



    mein Pfleger möchte diese nun durch 100nf Kondensatoren ersetzen , kann er dies oder muss da was andres hin?


    Gruß

    Thomas

  • Hallo fritz

    dieser Metallpan, ist wie Du ja sehen kannst ein Teil von BS1 , an dieser stelle wird das Board mit einer Schraube am Gehäuse befestigt.

    Und wie ich schon erwähnt habe weiß der Mann was er macht..

    Er vermutet nämlich das dieser einen Kurzenschluß verursacht hat und will ihn deshalb Lieber austauschen.

    Gruß

    Thomas


  • Der "Kurzschluss" wird durch den von mir markierten Metallspan verursacht, der von Links nach Rechts unter den Kondesator liegt.


    :)

  • Ja so ist es


    hier mal ein ausschnitt aus seiner EMail


    Durch Lötrückstände und Kupferabrieb gab es auf der Platine mögliche Kurzschlüsse (siehe Fotos). Es ist unklar, ob das zu weiteren Defekten führte.
    Die auf dem Foto markierten Bauteile würde ich austauschen, Kosten ca. 10 €.
    Bei zwei Kondensatoren (braun) ist unklar, um welchen Wert es sich handelt.
    Ebenso ist unklar, ob der Schaltplanausschnitt des Clock-IC zur Platine passt. Jedenfalls sind im Schaltplan zwei Lastkondensatoren zum Quarz eingezeichnet, auf der Platine finde ich nur einen. Ebenso finde ich die braunen Kondensatoren nicht im Schaltplan, einer davon sollte parallel zu C70 liegen.

    Können Sie bitte nochmal prüfen, ob der Schaltplan zur Platine passt?
    Dann würde ich die Teile bestellen. Für die unbekannten Kondensatoren würde ich einen plausiblen Wert von 100 nF wählen.


    Gruß

    Thomas

  • Also er hat nur die Platine ,ohne Gehäuse oder sonst etwas , uns Trennen ca. 450Km.

    Sollte durch ein Kurzschluß etwas Zerstört worden sein ist es wohl besser einen Cent-Kondensator auszutaschen als das Board hin und her zu Schicken.

    Also sag ich mal grob reine Vorsichtsmaßnahme.


    Wie Du an diesen Bilder siehst sind noch andere Probleme zu Lösen.




    Gruß

    Thomas


  • ja genau so ist es , er wird soweit wie möglich alles versuchen zu reparieren.


    Die beiden durchtrennten Pins mussten sein, habe ich selber gemacht😩

    gebe ich zu kann man besser machen, war aber eigenlich egal mussten nur durch.

    Der Grund hierfür war eine Backplane die einen Uhrenchip onboard hatte.RPC-RTC.pdf


    Und wenn es nicht klappt geht sie halt zum Altmüll.


    Gruß

    Thomas

  • Hallo allerseits


    heute habe ich das Board zurück bekommen , CmosChip,Kondensatoren und Batteriehalter wurden ersetzt bzw. neu verbaut.

    Mein Vertrauen wurde belohnt , läuft wie eine eins, Datum,Uhrzeit und alle anderen Einstellungen bleiben erhalten.

    Damit wäre diese Baustelle auch erledigt😃


    Nun habe ich ja noch das RPC 600 Board mit diversen Teilen , dies würde ich gerne in ein Gehäuse verbauen.

    Ein Original wird wohl nicht mehr zu bekommen sein, also wird wohl nur ein PC Gehäuse in betracht kommen .

    Hat von euch jemand schon sowas gemachtt und welches Gehäuse kann man empfehlen.



    Gruß

    Thomas