EPROM 2532 im CBM 3032

  • Hat hier jemand 2532er EPROMS in seinem CBM 3032 im Einsatz?


    Ich habe das merkwürdige Phänomen, dass in meinen CBMs nur die 2532er von Texas Instruments zuverlässig funktionieren. Mit anderen Herstellern (Hitachi, NEC) gibt es Probleme.

    Die EPROMs wurden mit einem TL866 programmiert und verifiziert (mit 21V Programmierspannung)


    Mit würde interessieren, ob jemand das Problem bestätigen kann oder ob bei euch auch andere Hersteller als TI funktionieren.

  • Ich habe nur zwei HN462532 während der absolute Löwenanteil Texas Instruments Chips sind, aber mir sind noch nie Probleme damit aufgefallen.


    Ich habe aber im Datenblatt gelesen, dass die eine Programmierspannung von 25V brauchen, meines Wissens schafft der TL866 aber nur 21V (die neueren wohl sogar noch weniger). Vielleicht sind da die Texas Chips gegenüber der Unterspannung etwas nachsichtiger.

  • Ich hab div. Hitachi, ti, auch Keramik im 3008 probiert und hatte auch das Problem das manche nicht richtig liefen (als Erweiterung wie z.bsp. Paics toolkit). Am besten liefen Keramik-Gold.

    Das kann aber auch an den schlechten Sockeln liegen. Die gebrannten Eproms waren im Programmer Vergleich immer ok!

    Christian