Fragen zu MAC OS 8.6

  • Ich habe mir einen alten iMAC G3 beschafft um die ein oder anderen Spiele zu spielen. zu dem OS habe ich einpaar fragen:

    Auf einem Linux System habe ich dazu netatalk installiert und das funktioniert auch soweit. Allerdings kann ich keine Programme auf dem Linux kopieren. Es kommt dabei zu einem Fehler. Es muss wohl mit dem HEXBIN Konvertierung zu tun haben. Gibt es da eine Möglichkeit netatalk so zu konvertieren dass ich ganz normal auch Programme usw. dort ablegen kann?


    Vom Vorgänger gibt es unter benutzte server verscheiden Server die ich gerne löschen möchte. Aber wie kann ich diese löschen?

  • öööhhh....


    Du hast also auf dem Linux Rechner ein Freigabe erstellt und probierst mit OS 8.6 darauf über das Netzwerk zuzugreifen?


    Hast du auf dem Linux Rechner SMB installiert? Dan wäre Dave die eine Hilfe. http://macintoshgarden.org/apps/dave-2


    Ich bin auch gerade mit OS 9.2 dran. Allerdings auf einem Mini G4. Dort hatte ich etwa das selbe Problem.


    OS 8 ist ja nicht auf Linux / BSD basiert.


    Apropos... Willkommen :D

  • Nee, Chris78 macht das über netatalk und damit mit dem AppleShare Protokoll, also kein SMB.


    Die Effekte wundern mich: Ich habe hier netatalk auf CentOS 6.x laufen und keine Probleme. Bist Du sicher, dass die Dateien an sich OK sind? Ändert sich eine intakte Datei, wenn Du sie vom Mac auf den Server kopierst und von dort zurück holst? Soweit ich das sehe, verändert netatalk nichts an den Dateien, sondern legt die als Bytefolge einfach nur ab... .


    Wie groß ist die defekte .sit Datei? Klein genug, um sie mal zu posten?

    Erfahrung ist Wissen, das wir erwerben, kurz nachdem wir es gebraucht hätten.


    Mein Netz: Acorn | Atari | Milan | Amiga | Apple IIGS | Macintosh | SUN Sparc | NeXT |SGI | IBM RS/6000 | DEC Vaxstation| Raspberry Pi | PCs mit OS/2, BeOS, Linux, AROS, Windows, BSD | Stand-alone: Apple //c | Sinclair QL | Amstrad | PDAs

  • hallo und vielen dank für die Antworten.

    ich kann Dateien hin und her kopieren. Wenn ich z.B eine .sid Datei vom Mac auf das Linux system kopieren geht das. Ich möchte allerdings z.B classilla vom Netzwerk aus starten. Ich habe den Ordner auf dem MAC entpackt und möchte diesen nun komplette verschieben. Dann bekomme ich die besagte Fehlermeldung, der Ordner wird angelegt, ist aber leer.

    Kann vielleicht wirklich was mit den Dateiberechtigungen unter Linux zusammen hängen....?

  • Im Linux logfile kommt folgendes:

    afpd[9570]: acl = acl_get_file(path, ACL_TYPE_ACCESS) failed: Vorgang wird nicht unterstützt

    afpd[9570]: posix_acls_to_uaperms(path, st, ma) failed: Vorgang wird nicht unterstützt

  • Hmm, kannst Du mal Deine /etc/netatalk/afpd.conf posten (ohne die ganzen Kommentare, nur die gesetzten Befehle) und auch die AppleVolumes.default ?

    Erfahrung ist Wissen, das wir erwerben, kurz nachdem wir es gebraucht hätten.


    Mein Netz: Acorn | Atari | Milan | Amiga | Apple IIGS | Macintosh | SUN Sparc | NeXT |SGI | IBM RS/6000 | DEC Vaxstation| Raspberry Pi | PCs mit OS/2, BeOS, Linux, AROS, Windows, BSD | Stand-alone: Apple //c | Sinclair QL | Amstrad | PDAs

  • in der afpd.conf habe ich nur 3 Sachen stehen

    UBUNTU-AFS

    Global

    mimic model = Xserve


    und in der AppleVolumes.default:

    # The line below sets some DEFAULT, starting with Netatalk 2.1.

    :DEFAULT: options:upriv,usedots


    # By default all users have access to their home directories.

    ~/ "Home Directory"


    # End of File

    /festplatte Festplatte options:tm,usedots,upriv



    Der Rest ist auskommentiert