IBM PS/2 Model 50

  • Hi !


    Ich habe die Tage mal angefanngen, die IBM PS/2, die sich bei mir im Bestand befinden, rauszukramen und in Betrieb zu nehmen ...

    Los gehts mit einem IMB PS/2 Modell 50 .... Den hab ich vor bestimmt über 15 Jahren mal von meinem Onkel erhalten, er hatte den bei sich in der Firma bekommen ... Das Ding tat´s aber nicht, dabei blieb es erst, dann geriet der Rechner in Vergesseneheit ...

    Jetzt, nach all den Jahren, das erste mal wieder angeschlossen - nach der Startphase blieben unter dem hochgezählten RAM-Wert die beiden Zahlen 161 und 163 stehen. Damals war ich daran gescheitert - heute gibts dafür das Internet ;) Auf der hier schon geposteten Seite fand ich ein Handbuch, die Bedeutung der Fehlercodes und auch den Hinweis und die Links auf die nötige Diskette ... Mit der das Gerät gestartet, die Konfiguration gestartet und festgestellt, das die Batterie tot ist (eigentlich klar :fp:) Die neue ist heute eingetroffen, die automatische Konfiguration lief dann ohne Probleme durch ... Nur - von der eingebauten Festplatte startet der Rechner nach wie vor nicht ... Im Setup ist der "Typ 30" eingetragen, das steht auch auf der Platte ...



    Irgendwelche Vorschläge, was ich als nächstes machen kann/tun sollte ?


    Cartouce

  • Die PS/2 Festplatten haben leider auch meist ausgelaufene Elkos!

    Bei vielen Platten sind hinten über dem Anschluss 3 Elkos. Die muss man vorsichtig erneuern und mit etwas Glück läuft sie wieder.

    Ich würd sagen die Chancen sind etwa 50:50.

    Bei den Floppys ist es das gleiche - auch hier müssen meist die Elkos erneuert werden... - bei den Floppys kann ich etwa 70% wiederbeleben. Aber du hattest ja Glück und er konnte die Referenzdisk noch booten!


    Was für eine HD ist dort eingebaut?

  • Handbuch

    Welches Handbuch hast du gefunden?

    Das Hardware Reference/Maintence Manual - direkt der erste Eintrag auf der Seite ... darin standen die Fehlercodes, um die es ging ...

    Ja, das Diskettenblaufwerk funktioniert. Die Festplatte hat den Aufdruck "Typ 30" - mehr weiss ich so aus demn Stehgreif nicht ... Muss ich heute abend mal schauen ...

    Dreht die Platte? Macht der Rechner Zugriffsversuche?

    Ist die auch von Dos nicht ansprechbar (fdisk)?


    Gruß, Gerd

    Hab noch kein DOS gestartet, kann das also noch nicht beantworten ... Auch das sonstige "Verhalten" der Platte muss ich mir erstmal genau anschauen - ich war gestern abend froh, das ich erstmal soweit gekommen bin und hab dann abgebrochen ...

    Ich werde berichten ...

  • Ich glaube beim 50 sitzt die HD hinten quer und steckt in einem MFM-Controller.

    Also ist das noch keine ESDI-Platte.

    Das sollte dann ein 8550-021 sein (21 = HD MBs)

    Schau mal über über dem 50 poligen Stecker 3 silberne SMD-Elkos sitzen.

    Wenn Die Platte kaputt ist (leider wirklich häufig - ich hab hier mehrere kaputte davon), kann man auch einen MCA-SCSI-Controller einsetzen und eine SCSI-Platte einbauen. Allerdings muss man bei der Stromversorgung improvisieren, da die ja normal bei PS2 über den 50 poligen cardedge-Stecker kommt.

    Christian

  • So, auch bei dieser Baustelle bin ich ein wenig weitergekommen ... Der Rechner startet ja nicht von der eingebauten Festplatte .. Ich hab von der Reference Disk mal die Diagnose durchlaufen lassen - und krieg einen Fehler für


    Slot = 4

    1 Fixed Disk(s)

    Error Code = 00175140

    Error while reading fixed disk on fixed disk C.


    Der Error-Code weist auf einen -Überraschung- Fehler mit der Festplatte hin :

    (PS/2 Hardware Maintenance Manual)


    Ich hab dann mal von einer DOS-Bootdisk gestartet und konnte dann auf Laufwerk C wechseln/zugreifen ... Sah aber komisch aus - kein DOS-Verzeichnis, stattdessen ein Ordner "S" - und darin der DOS-Ordner ... Nach Aufruf von FDISK bekomm ich die Meldung


    IBM Personal Computer

    Festplatten-Einrichtungsprogramm 3.30

    Copyright IBM Corp ....


    Das hab ich, glaub ich, so bisher noch nicht gesehen ... ich bin allerdings mit DOS 5.0 eingestiegen - ist das ne ältere DOS-Version ? 3.3 ?


    Die Paritionsgröße wird auch in Zylindern (610) angegeben ...