Toast und CD-Formate

  • Ich habe heute vergebens versucht mit Toast 16 "alte" CDs für meinen UMAX Apus 3000 zu brennen. Irgendwie scheint es da Probleme mit den Datenformaten zu geben. Kennt sich hier jemand aus?


    Wenn ich als Datenformat "Mac" oder "Mac & PC" auswähle, werd die gebrannte CD im Umax nicht erkannt.

    Wenn ich ISO 9660 wähle, wird die Datei zwar erkannt, aber die nachzuladenden Daten werden nicht gefunden. Ja, ich habe Mac-kompatible Dateinamen angeklickt.


    Ich weiss gerade nicht weiter. Ich habe mir ein OS 8.5 Toast Image runtergelassen. Mit dem Image selber kann Toast aber nichts anfangen.


    Ich versuche die CD übrigens auf einem Apple G5 unter dem aktuellsten OS X zu brennen. Irgendeine Idee, bevor ich mir jetzt einen "antiken" CD-Brenner kaufe, um die CDs am UMAX direkt zu brennen?

  • Erstmal eine ganz doofe Frage: Hast Du auf dem Umax Apus 3000 einen CD-ROM-Treiber installiert? Umax lieferte damals das CD-ROM Toolkit mit. Laufwerke ohne Apple ROM benötigen einen entsprechenden Treiber, die werden von den Apple Treibern nicht erkannt. Dann stellt sich die Frage welche Datenformattreiber Du installiert hast. Du musst die entsprechenden Dateien im Systemordner ablegen unter "Systemerweiterungen", meine ich. Dort sollte sich eine Datei wie "ISO9660" oder sowas in der Art befinden. Falls nicht, können CDs im PC-Format nicht unter Mac OS gemountet werden, weil das Format nicht erkannt wird.

  • Ich hatte in der Tat anfangs ein paar Probleme mit meinem CD-Laufwerk. Die waren aber behoben, als ich diverse Systemerweiterungen aus dem Backup eingespielt habe. Danach wurde alle CDs erkannt. Es stimme, der Apus braucht die Erweiterung des CD-Rom Toolkits, aber das habe ich installiert.


    Die Erweiterung ISO 9660 habe ich ebenfalls installiert, die CD schien anfänglich ja auch zu laufen. Aber dann meldete der Installier dann doch einige Fehler, dass Dateien nicht gefunden werden können.


    Ich sehe mein Problem eher darin, dass mein neuerer Rechner keine CDs im alten Datenformat so schreiben kann, dass der Mac diese CD anstandslos liest.

  • die neuen Toast Versionen sind schrecklich zu bedienen ... Ich benutze nach wie vor ( trotz neuer Lizenz ) Toast Titanium 10 ... das funktioniert einfach.

    Alte CD Laufwerke haben oftmals Probleme mit den serienmässigen Fehlern gebrannter CDs. Schneller als 4x solltest Du keine CDs für alte Laufwerke schreiben. Das Format "Mac" ist auch für alte Macs ok, ich hatte hier nie Probleme ( aber mit Classic Macs, den Umax habe ich nicht ).

    Ich kann Dir Originalcds kopieren oder auch Deine angeblich defekte mal in einem meiner Macs testen wenn Du willst.

    Der Treiber 9660 ist übrigens nicht der richtige für klassische Mac CDs ... ich bin nur aus der Übung was das CDROM Toolkit angeht. Kann aber mal nachsehen welcher Treiber von Apple greifen würde

  • Hmmm habe ich auch gerade gemerkt. Habe soeben OS 8.1 neuinstalliert, weil die Platte so langsam den Geist aufgibt, und jetzt liest es keine CDs mehr.

    Das liegt am Laufwerkstreiber. In meinem UMAX ist ein Matshita CR-506 SCSI-Laufwerk verbaut. Der Apple-Treiber unter 8.x unterstützt dieses Laufwerk nicht. Als ich OS 8.1 installier hatte, stand ich auch erstmal ratlos davor. Zum Glück hatte ich noch die CD-Rom Toolkit Systemerweiterung auf einem anderen Medium, damit läuft das Laufwerk.


    Was ebenfalls funktioniert: Apple's Universal CD ROM Driver 5.3.1, der im Mac OS 7.6 enthalten ist. Diese Version fragt "nicht" ab, ob es sich beim Laufwerk um ein Apple-Laufwerk handelt. Daher kann man damit nahezu jedes Laufwerk verwenden, auch noch unter OS 9.


    Kannst Du hier herunterladen: http://www.3rz.org/mirrors/macdrivermuseum/disk.shtml


    Aber: Das alles ändert nichts an meinem Grundproblem! Das Laufwerk liest meine gebrannten CDs nicht. Ich habe alle Datenformate getestet, ich habe auch in 2x Geschwindigkeit gebrannt und auch verschiedene Rohlinge getestet. Zudem habe ich noch auf einem G4 mit Toast 7 Versionen gebrannt, auch die werden nicht gelesen.


    Meine Vermutung: Mit DVD-Brennern gebrannte CDs sind irgenwie zu "neu" und werden daher von den alten "reinen" CD-Laufwerken nicht gelesen. Anders kann ich es mir nicht erklären. Dummerweise habe ich gerade kein anderes Laufwerk, um das im UMAX zu testen.

  • Hast du auch ältere Rohlinge (650MB) versucht?

    Ich hatte bei alten CD-ROM Laufwerken auch schon manchmal Probleme mit neueren 700MB Medien.

    Wenn ein 650MB Medium verwendet wurde ging es dann.

    Ob die Ursache die Beschichtung oder eine Medienkennung waren - keine Ahnung.


    Gruß Jörg

  • Ahhh, auch ein guter Ansatz. Tatsächlich waren es beides 700 MB Rohlinge. Wo bekomme ich denn noch "alte" Rohlinge her?

  • Hast du auch Apple's Universal CD ROM Driver 5.3.2 von der Seite installiert. Damit sollen mehr Medienarten gehen.


    Ansonsten kann es auch sein, dass dein Laufwerk zickig ist. Ich habe gerne für solche Sachen einen Brenner oder ein Plextor 12/20 verwendet. Die können meines Erachtens mehr lesen und haben ein gute Fehlerkorrektur.


    Mit was für einen Brenner brennst du die Rohlinge. Zu neue Geräte brennen zwar schnell, aber nicht immer so, dass alte Geräte damit zurechtkommen. Beim Brennen nehme ich max. 8fach her, wobei ich besser noch 4fach finde.


    Für alte Mac-CDs nehme ich zum Brennen auch alte Macs her, da diese für solche CDs gemacht worden sind.

  • Eine 650 MB CD wollte er auch nicht erkennen. Ich bin ratlos. Gebrannt hatte ich die auf einem G5 mit Toast 16 und mit 4x Geschwindigkeit. Keine Session, sondern ganz normale CD gebrannt.

    Hast du auch Apple's Universal CD ROM Driver 5.3.2 von der Seite installiert. Damit sollen mehr Medienarten gehen.

    Ne, den habe ich nicht getestet. Ich werde jetzt auf ein externes Laufwerk setzen.

  • Eine 650 MB CD wollte er auch nicht erkennen. Ich bin ratlos. Gebrannt hatte ich die auf einem G5 mit Toast 16 und mit 4x Geschwindigkeit. Keine Session, sondern ganz normale CD gebrannt.

    Hast du auch Apple's Universal CD ROM Driver 5.3.2 von der Seite installiert. Damit sollen mehr Medienarten gehen.

    Ne, den habe ich nicht getestet. Ich werde jetzt auf ein externes Laufwerk setzen.

    Toast 16 auf einem G5? Toast unterstützt doch nur bis Version 10 PowerPC?

  • Toast 16 auf einem G5? Toast unterstützt doch nur bis Version 10 PowerPC?

    Und was widerspricht sich da jetzt? Ich habe auf dem G5 OS 10.11 - also El Capitan installiert und mir Toast 16 online gekauft und heruntergeladen. Parallel habe ich es auf einem G4 mit Toast 7 versucht, aber auch hier erfolglos.

  • Womöglich ist dein Problem ein ganz anderes: Ich meine, dass alle CDs für Systeme bis MacOS9 noch im HFS (ohne "+"). Erst ab MacOS 9 wurde konsequent die Verwendung von HFS+ erzwungen. Spätestens seit MacOS X können keine HFS-Laufwerke mehr erstellt werden - auch nicht von Toast.


    Was mich dabei wundert, ist dass du ja anscheinend bereits ein Image hast... Toast müsste also egal sein, in welchem Format die Inhalte vorliegen, sondern diese einfach blind schreiben, oder?