XT ans Netz, 3com Etherlink II und mTCP

  • Hallo!


    Ich möchte meinen Epson PCe mit einer 8-bit ISA Etherlink II von 3com ans Netz bringen.


    Als Stack möchte ich mTCP nutzen http://www.brutman.com/mTCP/


    Hierzu habe ich den Treiber (ich hoffe der passt....) heruntergeladen http://www.network-drivers.com/drivers/1/1434.htm


    Das Archiv enthält eine Datei "3c503.com", worin ich den Packet Driver vermute.


    Wenn ich sie aufrufe, quittiert sie mit "LSL not loaded".


    Der Selbstest der Karte wird mit "Menu.exe" erfolgreich absolviert.


    Leider ist kein Install Manual dabei, weiss jemand, wie man das richtig einrichtet?


    Das einzige Manual was ich gefunden habe ftp://bitsavers.informatik.uni…nical_Reference_Jan89.pdf behandelt die Installation nicht.

  • Der Packet Driver braucht kein LSL.

    Du bist beim falschen Treibermodell gelandet.

    Spätestens hier solltest Du fündig werden.


    Von dieser Seite stammt auch die angehängte, recht umfangreiche, Packetdriver-Sammlung.

  • Jup. LSL braucht's für IPX und war vor 20 Jahren und mehr essentiell für Netzwerkspiele unter DOS. Das waren echt noch coole Zeiten. Leider habe ich bislang keine Netzwerkspiele für den XT gefunden. Sonst hätte ich das auf dem auch schon ausprobiert. :-)

  • mtcp ist jedenfalls eine gute Wahl. Der FTP Server läuft sogar noch auf meinem XT mit 640kb RAM. Was ich bloß schade finde ist, dass es kein XT Mailprogramm gibt was mit SSL klarkommt, die ganzen Protokolle sind tatsächlich zu neu

  • SSL wird ein XT nie packen, aus Performance-Gründen. Bis der XT das entschlüsselt hat, macht der Mailserver wegen Timeout das Türchen schon wieder zu... Da hat selbst ein Atari TT (68030, 32 MHz) ordentlch mit zu kämpfen.

  • Ich fummele grade ahnungslos vor mir her.


    Ich habe den ETH503-Treiber initialisiert, in dem ich ihn in der Config.sys

    eingetragen habe als DEVICE=ETH503.SYS ....



    Leider kann ich da keinen Packet Interrupt angeben, und leider ist das der wichtigste Parameter, den man der mTCP Software übergeben muß.


    Weiß jemand Rat? Die "Standards" 0x60 und 0x62 habe ich schon probiert, die sind es nicht. Leider finde ich keine Dokus zum Treiber oder zur Karte.

  • Sauber!

    Was für einen IRC-Client hast Du dann da laufen?

    IRCJR von Michael Brutman. Der, welcher beim mTCP standardmäßig dabei ist.

    Weisst Du, ob es noch andere DOS Programme gibt, die mit dem mTCP Stack umgehen können?


    Ganz nett, da ist auch ein ntpd-Clone dabei, welcher beim Start die Uhr stellt. Mein XT verliert pro Tag 4 Sekunden :-)

  • Hallo, ich hab auch so eine Etherlink II mit BNC Buchse.

    Kannst du nicht mal ne Kurzanleitung für einen Netzwerk-Dummy wie mich schreiben, damit ich das auch zum laufen bekomme?

    Was für einen Router/Switch brauche ich um von BNC auf TP zu kommmen???

    Kann man mit der SUbD15-Buchse an der 3com Karte nix anfangen?


    Gruß

    Christian

  • Was für einen Router/Switch brauche ich um von BNC auf TP zu kommmen???

    Du brauchst da einen MediaConverter... geht, aber nicht grad billig.

    Es gibt die 3Com aber auch mit RJ45... auch als ISA (die sind auch schon Haufenweise entsorgt worden)


    Kann man mit der SUbD15-Buchse an der 3com Karte nix anfangen?

    Das ist ein AUI-Anschluß (Attachment-Unit-Interface). Da brauchst du einen Passenden Transciever (gibts für alles mögliche... Koax, TP, LWL, TokenRing :OK:, sogar Twinax gab es wohl).

  • Ich hab mehrere Etherlink3 mit TP - aber das ist ja ISA16bit.

    Ich meine schon, da bin ich mir aber nicht 100% sicher. Versuch macht kluch...


    Kann ich mich über ein BNC-Kabel mit einer Etherlink3 im AT unterhalten???

    Oder ist da noch mehr Hardware erforderlich?

    Ja (also Unterhalten... mehr Hardware brauchts nicht, ist ja ein BusSystem). Dann machst du einfach ein kleines Koax-Netz auf. Zwei T-Stücke, zwei Abschlusswiderstände (habe ich erwähnt, dass Widerstand zwecklos ist? :razz:) und ein Stück Strippe RG-58.

    Nur ein Kabel geht nicht (sollte jedenfalls nicht so gemacht werden)


    Oder eben (falls du mehrere dieser Patienten hast) sowas:

    https://upload.wikimedia.org/w…4b/HP_EtherTwist_Hub8.jpg


    Braucht natürlich dann auch ein kleines Stück ThinEthernet.

  • Die Umschaltung zwischen TP und AUI muss aber noch erfolgen. Meist geht das mit einer Software die das BIOS der Karte anspricht, dazu muss die Karte dann aber in einem 16Bit Slot stecken, meine ich.


    Lieben Gruß

    Volker

    Eine 8bit Karte muss in einem 16bit Slot stecken???


    Ich war falsch, du meinst die 16bit Etherlink3 im AT konfigurieren und dann im xt mit V20 betreiben...

  • sorry, hab den Anfang überlesen, dachte es ginge um den Betrieb von 16 Karte in 8Bit Slot.

    -Storno-



    Die Packet Treiber für's MTCP habe ich hierher genommen:

    LINK

    im zip many-other-drivers ist auch ein 3C503.com enthalten. Bisher habe ich bei den "echten" Packet Treibern nie eine sys Datei vorher benötigt. Aber es gibt auch noch eine andere Möglichkeit, die auf den mitgelieferten Kartentreibern aufsetzt und dann die Packetdriver Schnittstelle dranhängt. Kostet aber mehr Speicher und ist echt fummelig. Das ist aber nach meiner Erinnerung auf der MTCP seite beschrieben.



    Der Betrieb von 16Bit Karten im 8088 8Bit Slot ist mir bisher nicht gelungen. Habe dann eine 8Bit NE1000 besorgt.

    Bei einer NE2000 lädt zwar der Treiber und zeigt auch die richtige MAC Adresse der Karte an, aber Netzseitig tut sich nichts. Alte Karte, alles fest gejumpert. Im 16Bit Slot 386er tut sie dann sofort.



    Lieben Gruß

    Volker