XT ans Netz, 3com Etherlink II und mTCP

  • Hallo!


    Ich möchte meinen Epson PCe mit einer 8-bit ISA Etherlink II von 3com ans Netz bringen.


    Als Stack möchte ich mTCP nutzen http://www.brutman.com/mTCP/


    Hierzu habe ich den Treiber (ich hoffe der passt....) heruntergeladen http://www.network-drivers.com/drivers/1/1434.htm


    Das Archiv enthält eine Datei "3c503.com", worin ich den Packet Driver vermute.


    Wenn ich sie aufrufe, quittiert sie mit "LSL not loaded".


    Der Selbstest der Karte wird mit "Menu.exe" erfolgreich absolviert.


    Leider ist kein Install Manual dabei, weiss jemand, wie man das richtig einrichtet?


    Das einzige Manual was ich gefunden habe ftp://bitsavers.informatik.uni…nical_Reference_Jan89.pdf behandelt die Installation nicht.

  • Jup. LSL braucht's für IPX und war vor 20 Jahren und mehr essentiell für Netzwerkspiele unter DOS. Das waren echt noch coole Zeiten. Leider habe ich bislang keine Netzwerkspiele für den XT gefunden. Sonst hätte ich das auf dem auch schon ausprobiert. :-)

  • mtcp ist jedenfalls eine gute Wahl. Der FTP Server läuft sogar noch auf meinem XT mit 640kb RAM. Was ich bloß schade finde ist, dass es kein XT Mailprogramm gibt was mit SSL klarkommt, die ganzen Protokolle sind tatsächlich zu neu

  • SSL wird ein XT nie packen, aus Performance-Gründen. Bis der XT das entschlüsselt hat, macht der Mailserver wegen Timeout das Türchen schon wieder zu... Da hat selbst ein Atari TT (68030, 32 MHz) ordentlch mit zu kämpfen.

  • Ich fummele grade ahnungslos vor mir her.


    Ich habe den ETH503-Treiber initialisiert, in dem ich ihn in der Config.sys

    eingetragen habe als DEVICE=ETH503.SYS ....



    Leider kann ich da keinen Packet Interrupt angeben, und leider ist das der wichtigste Parameter, den man der mTCP Software übergeben muß.


    Weiß jemand Rat? Die "Standards" 0x60 und 0x62 habe ich schon probiert, die sind es nicht. Leider finde ich keine Dokus zum Treiber oder zur Karte.

  • Sauber!

    Was für einen IRC-Client hast Du dann da laufen?

    IRCJR von Michael Brutman. Der, welcher beim mTCP standardmäßig dabei ist.

    Weisst Du, ob es noch andere DOS Programme gibt, die mit dem mTCP Stack umgehen können?


    Ganz nett, da ist auch ein ntpd-Clone dabei, welcher beim Start die Uhr stellt. Mein XT verliert pro Tag 4 Sekunden :-)