Messungen per Oszilloskop - Kursus / Anleitungen - und was für ein Oszi?

  • Mein Oszi ist da... jetzt nur noch ans laufen bekommen. Hab ja das USB teil für 50 Euro geholt. Da ist eine Mini-CD dabei, die funktioniert schon mal nicht, und auf der Website muss man sich registrieren und dies geht nicht mit einer Deutschen e-Mail Adresse.


    Fängt ja schon gut an.


    /Edit: so es läuft...

  • Einfach in ein CD/DVD Laufwerk. Einmal das interne Plextor meines W10 PC und einmal im externen Lacie und Win XP. Bei beiden kommt die Meldung, dass die CD nicht gelesen werden kann.


    Ich werde das Ding mal zum treffen in Köln mitnehmen, vielleicht kann mir einer ein Crash-Kursus geben.

  • Einfach in ein CD/DVD Laufwerk. Einmal das interne Plextor meines W10 PC und einmal im externen Lacie und Win XP. Bei beiden kommt die Meldung, dass die CD nicht gelesen werden kann.


    Ich werde das Ding mal zum treffen in Köln mitnehmen, vielleicht kann mir einer ein Crash-Kursus geben.


    Bitte schaue mal hier ... und scrolle nach ganz unten:


    http://domoticx.com/usb-oscilloscoop-hantek-6022be/


    Passt das für dich?

  • Ich weiss nicht, ob es Sinn macht, sich so grossartig mit der Originalsoftware zu beschäftigen.


    In dem Megathread im eevblog Forum wurden mindestens 3 andere Software-Varianten veröffentlicht, die wohl alle besser als das Original sind. Ich hab meist die RichardK PR 17 genommen, weil die auf meinem alten XP Notebook schneller als die neueren Sachen waren. Aber ich nehm seit einer ganzen Weile nur noch OpenHantek unter Linux, so dass ich die neueren Releases nicht mehr gecheckt hab.


    https://keptenkurk.wordpress.c…ntek-6022be-oscilloscope/


    Da sind u.a. Links drin

  • Ich habe ein altes Voltcraft Oszilloskop mit 20MHZ, was ich mir vor 15 Jahren gekauft hatte. Ich hatte damals in der Bucht 150 Euro bezahlt und es ist gut, um an klassischen Computern zu arbeiten.

    Für meine Arbeit im KFZ Bereich hatte ich mir ein Hantek vor ca 2 Jahren gekauft. Ein USB Oszilloskop für den Laptop, 4 Kanal für ca 450 Euro bei Aliexpress. Ich war total begeistert von dem Teil. ABER, nach bereits einem Jahr und 2 Wochen (exakt) war das Teil defekt. Ich hatte paar Tage vorher noch einen CAN-Bus gemessen <5 Volt. Bei der nächsten Benutzung ging es nicht mehr. Einfach so. Ich hab es zerlegt und durchgemessen. Spannungen waren alle da. Ich habe den Flash ausgelötet und gelesen. Software im Flash war zerstört ! Deswegen wurde es auch vom Rechner nicht mehr richtig erkannt, im Gerätemanager sah man zwar das oszi, daber die Software konnte keine Verbindung mehr aufbauen. Sieht mir sehr nach gewollter Obsoleszenz (oder wie man das schreibt aus) !! Der Verkäufer konnte natürlich nach der Garantie nicht helfen. Hantek China hat gesagt, die Firmware können sie für das Modell nicht schicken und nach erneuter Nachfrage bekam ich nur die Antwort, dass das nicht geht und ich soll es mal bei einem lokalen Elektronikladen probieren. Das waren 450 Euro für nix !

    Das war nicht das erste mal, dass ich sowas hatte. Ein KFZ-Diagnoseinterface hat Spannungswandler 7808 ohne Kühlkörper drin, obwohl ein 7805 inkl. Kühlkörper reingehört. Dem zu Folge werden bei längerer Benutzung die Bauteile zerstört. Sowas kalkuliert der Chinamann mit ein.


    Ich habe mir dann ein picoscope gekauft. Das Gerät ist wirklich klasse ! Hat aber auch ne Stange Geld gekostet..


    Wenn jetzt jemand ein Oszilloskop für gelegentliche Messungen braucht, würde ich lieber ein altes gebrauchtes Markengerät in der Bucht kaufen, statt ein neues vom Chinamann. Mal ganz abgesehen davon, mit den angegebenen Abtastraten wird ja oft nur geprahlt ! Ich habe mich eine zeitlang mal intensiv damit beschäftigt, aber ich kriege es jetzt spontan nicht mehr zusammen. Es gibt noch andere Faktoren, die eine Rolle spielen.


    Ich hab mich über Hantek echt geärgert und ich wollte es nur erzählen, dass nicht jemand ne Stange Geld bei Hantek investiert und kuckt nach einem Jahr genauso aus der Wäsche wie ich...

  • Sowas kann Dir auch bei hochpreisigen Markenartikeln aus einheimischer Fertigung passieren. 2 Wochen nach der Gerantie schallte mir nur hochnäsig das Obsolenszenz-Geschwafel des "schwäbischen Traditionsunternehmens" am Telefon entgegen "Reparatur lohnt nicht, neu kaufen sei billiger". Mag nicht die Regel sein, aber vielleicht gibts auch den kulanten Chinamann, wer weiss.

  • Hallo Jan,


    schau mal bei OWON nach die haben eigentlich auch ganz gute Geräte im Programm.


    Viele Grüße,


    Jens

  • , nach bereits einem Jahr und 2 Wochen (exakt) war das Teil defekt.

    Da hättest Du Deinem Händler mal auf das BGB hinweisen sollen. Wenn er nach Deutschland verkauft, muss er sich auch an die dort gültigen Gesetze halten.

    Das bedeuten Gewährleistung und Mängelhaftung

    Jeder Händler muss 24 Monate Gewährleistung (anderes Wort dafür: Mängelhaftung) auf Neuwaren und zwölf Monate auf Gebrauchtwaren einräumen. Dazu ist er gesetzlich verpflichtet, unter anderem durch § 439und § 476 BGB. Die Gewährleistung deckt Mängel ab, die das Produkt bereits zum Zeitpunkt des Kaufs hatte. Stellen Sie einen Mangel fest, können Sie vom Händler verlangen, dass er das Produkt repariert oder anders nachbessert.

  • Da hättest Du Deinem Händler mal auf das BGB hinweisen sollen. Wenn er nach Deutschland verkauft, muss er sich auch an die dort gültigen Gesetze halten.

    Und du musst dich leider auch mit der Realität auseinander setzen.

    Erstens musst du nach 6 Monaten beweisen, daß der Mangel schon beim Kauf vorhanden war. Das steht auch im Gesetz!

    Danach musst du deinen Anspruch schlimmsten falls vor Gericht durchsetzen. Mach das mal in China. :thumbdown: Selbst wenn du es schaffst, wird's teuer.


    Aus dem Grund kaufe ich wertige Sachen nicht mehr in China usw. Bei Käufen im aussereuropäischen Ausland, erst recht in China etc, geh ich im schlechtesten Fall vom Totalverlust des Geldes aus, obwohl mir das bei Ebay noch nicht passiert ist. Deshalb kauf ich dort nur, wenn überhaupt, noch füer einstellige Eurobeträge.

    Aliexpress usw. hab ich ehrlich gesagt noch nie benutzt und werd's auch wahrscheinlich nicht tun.


    Und wie gesagt, Erfahrung kann man nicht kaufen.

    ;------------------------------------
    ;----- ENABLE NMI INTERRUPTS
    (aus: IBM BIOS Source Listing)

  • Ich habe für mein Hantek 2 Kanal Oszilloskop vor ein paar Tagen 50€ bezahlt bei Amazon..die CD funktioniert.. Vielleicht hilft die Info :-)

    Das 4 Kanal gibt es aktuell für etwa 170€

    Da ich keine Ahnung von Oszilloskopen habe schien mir das Hantek als die perfekte Wahl

    Zumal es auch in vielen deutschsprachigen Videos erklärt wird. Das "freundlichste" Video welches ich im Vorfeld geschaut habe ist das folgende, ab Minute 37:55 bin ich jedoch raus:



    Und ich muss ganz ehrlich sagen, wenn ich das China Oszilloskop grille würde...es mich nicht so sehr schmerzen wie ein günstig geschossenes aus der Bucht welches eigentlich Top war bevor ich es in die Finger bekommen habe....


    Aber mit den Sachen aus China ist es eben immer ein Glücksspiel, heute erst einen neuen 3D Drucker bekommen... Top Verarbeitung zu einem Preis für den ich nicht mal das Gehäuse hier pulverbeschichten lassen könnte...

    ca.350€ für einen aufgebauten Drucker mit Farb Touch Display im Metall Gehäuse


    Sowas können eben nur Chinesen

  • Also wenn es auch nur einen YouTube'er auf der Welt gibt den ich permanent auf"Mute" stellen könnte, das wäre es Eevblog. Jede Sekunde ist wie aneinander reibendes Styropor

  • Und du musst dich leider auch mit der Realität auseinander setzen.

    Erstens musst du nach 6 Monaten beweisen, daß der Mangel schon beim Kauf vorhanden war. Das steht auch im Gesetz!


    Danach musst du deinen Anspruch schlimmsten falls vor Gericht durchsetzen. Mach das mal in China. Selbst wenn du es schaffst, wird's teuer.

    Das kann im Einzelfall schwierig werden, aber bei dem Beispiel mit dem 7808 statt 7805 ist es ganz klar, dass der Mangel von Anfang an bestanden hat. Im Fall mit dem Oszilloskop würde ich sagen, der fehlerhafte Baustein war von Anfang an drin und ich habe das Gerät nur bestimmungsgemäß eingesetzt. Wenn dann ein Bauteil kaputt geht, war es wohl fehlerhaft.

    Und ich war bis jetzt nur einmal wirklich vor Gericht (war aber auch ein hoher 4-stelliger Betrag) sondern habe mit selbstbewusstem Auftreten und eben der Kenntnis der entsprechenden Paragraphen oft erreicht, dass die Gegenseite dann einlenkt. Auch für die ist eine Reparatur "auf Kulanz" billiger als ein Gerichtsverfahren.


    Gruß, Jochen

  • Die gesetzliche Gewährleistung, die wir hier in Deutschland haben, greift nicht, wenn man sich was aus China kommen lässt.

    Es ist schon reichlich aufwändig, Gewährleistungsansprüche gegenüber Händlern aus anderen EU-Ländern durchzusetzen, wenn die sich querstellen, obwohl dabei die Rechtslage eigentlich klar ist.

    Wenn man aber selbst etwas aus einem nicht EU-Land importiert, gelten die gesetzlichen Bestimmungen des Landes, in dem der Händler sitzt - und die kann man dann natürlich auch nur vor Ort einklagen.


    Nebenbei hat man dann als Importeur auch noch die Verantwortung für gefährliche Geräte am Hals, da man dann derjenige ist der sie in der EU in Verkehr gebracht hat. Wenn so ein China-Billigimport in Flammen aufgeht, und die Hütte abbrennt, ist die Versicherung aus der Haftung raus.

  • Die gesetzliche Gewährleistung, die wir hier in Deutschland haben, greift nicht, wenn man sich was aus China kommen lässt.

    Ja, richtig. Aber die chinesischen Händler ersetzen das in der Regel durch Kulanz (Refund).


    Ich habe vor ein paar Tagen eine Lieferung von 20 x 2532A bekommen (Eproms). Ok, die waren ziemlich günstig und es war zu erwarten, dass das Schrott sein könnte. Tatsächlich haben von den 20 Eproms dann 5 Stück funktioniert. Der Rest war defekt.

    Ich habe das abends über ebay reklamiert und am nächsten morgen hatte ich das Geld für die defekten 15 Eproms auf meinem paypal-Konto.

    Ähnlich läuft das bei AliExpress.


    Viel Spaß mit Reklamationen bei einem deutschen oder europäischen Händler. Dieses Theater brauche ich nicht mehr. Deswegen kaufe ich immer mehr beim Chinamann.


    Das ist übrigens das Prinzip, nachdem Kreditkarten seiten vielen Jahrzehnten funktionieren. Geringe Sicherheit wird durch maximale Kulanz kompensiert.


    Und wenn das mit den Versicherungen im Haushalt so stimmen würde, dann dürfte man nichts mehr selber machen. Ich dürfte selber keine einzige Lampe anbringen (eine falsch geklemmte Lüsterklemme kann zum Brand führen), ich dürfte keinen selbst reparierten PET mehr betreiben. Auch der selbst zusammengebaute PC wird zum Versicherungsrisiko. Das müsste alles vom Fachmann abgenommen sein. Von kompletten Selbstbauprojekten möchte ich gar nicht erst sprechen.


    EDIT: http://www.it-recht-kanzlei.de…hrbringen-definition.html


    Für das „Inverkehrbringen“ wesentliche Merkmale sind demnach:

    • erstmalige entgeltliche oder unentgeltliche Bereitstellung
    • eines neuen Produkts
    • auf dem europäischen Binnenmarkt
    • im Rahmen einer Geschäftstätigkeit
  • Erfreulich, wenn Du so gute Erfahrungen gemacht hast.

    Statt der der maximalen Kulanz habe ich stattdessen die maximale Unverfrorenheit erlebt.

    Über ebay was beim Chinamann bestellt, ist nach Ablauf der angegebenen Lieferzeit nicht angekommen.

    Beim Händler nachgefragt, der hat mich gebeten, noch etwas zu warten, und bitte bei ebay keinen Fall zu öffnen.

    Blauäugig bin ich darauf eingegangen. Eine gute Woche später nochmal nachgefragt.

    Daraufhin hat der Händler angeblich den Artikel nochmal losgeschickt. Also wieder die x Wochen Lieferzeit abgewartet.

    Natürlich wieder nix angekommen. Nachfrage -> Keine Antwort. Versucht bei ebay einen Fall zu öffnen -> Frist abgelaufen - bei Paypal ebenso.

    Mehrfache Nachfragen an den Händler: Alle ignoriert.

    Ich bin davon überzeugt, daß der bestellte Artikel von Anfang an garnicht losgeschickt wurde, da ich bei dem gleichen Händler, dann allerdings unter einem anderen ebay Namen, ein ähnliches Erlebnis nochmal hatte.

  • Das die ebay Frist abgelaufen war, hatte ich auch schon. Aber Paypal hat sich bei mir auch nach mehreren Monaten kulant gezeigt.


    Aber wenn ich teure Sachen aus China kaufe (z.B. Rigol Scope), kauf ich auch in Deutschland.

  • Über ebay was beim Chinamann bestellt, ist nach Ablauf der angegebenen Lieferzeit nicht angekommen.

    Beim Händler nachgefragt, der hat mich gebeten, noch etwas zu warten, und bitte bei ebay keinen Fall zu öffnen.

    Blauäugig bin ich darauf eingegangen. Eine gute Woche später nochmal nachgefragt.

    So einen ähnlichen Fall hatte ich auch schon mal auf AliExpress. Der Händler wollte mich nach Ablauf der Lieferzeit ebenfalls hinhalten. Ich solle noch ein paar Tage warten. Ich habe dann trotzdem gleich eine Reklamation eröffnet und AliExpress hat entschieden, dass ich das Geld erstattet bekomme.